MotionCam Outdoor Benutzerhandbuch

Aktualisiert

MotionCam Outdoor ist ein kabelloser Außenbewegungsmelder mit Kamera für die Verifizierung von Alarmen. Er erkennt Bewegungen in einer Entfernung bis zu 15 Meter. Er verfügt über eine Abdecküberwachung und ignoriert bei richtiger Konfiguration und Montage Tiere.

Der Melder funktioniert nur mit Hub 2 und Hub 2 Plus. Andere Hub-Zentralen, ReX Funk-Repeater sowie die Integrationsmodule ocBridge Plus und uartBridge werden nicht unterstützt.

MotionCam Outdoor verbindet sich als Teil des Ajax Sicherheitssystems über die verschlüsselten Funkprotokolle Jeweller und Wings mit der Hub-Zentrale. Die Übertragungsreichweite bei freier Fläche beträgt bis zu 1700 Meter.

Funktionselemente

  1. Der Wetterschutz Hood schützt Kamera und Abdeckungssensoren vor Schnee und Regen
  2. Kamera
  3. LED-Anzeige
  4. Bewegungsmelder-Linse
  5. Infrarot(IR)-Hintergrundbeleuchtung für die Aufnahme von Bildern im Dunkeln
  6. SmartBracket-Montageplatte. Schieben Sie die Platte zum Abnehmen nach unten

    Der perforierte Teil ist notwendig, um bei einem Versuch, den Melder von der Oberfläche zu lösen, einen Manipulationsalarm auszulösen. Nicht abtrennen!

  7. Loch für Schraubbefestigung der SmartBracket-Platte
  8. Ein/Aus-Taste
  9. Manipulationsschutz. Wird ausgelöst, wenn versucht wird, den Melder von der Oberfläche abzunehmen oder die Halterung zu entfernen
  10. Melder-QR-Code. Wird zur Verbindung mit dem Ajax Sicherheitssystem verwendet
  11. Schieberegler zum Einstellen des Erfassungsbereichs

Funktionsprinzip

MotionCam Outdoor ist ein Bewegungsmelder für den Außenbereich mit einer Kamera. Die IR-Sensoren des Melders erkennen ein Eindringen anhand sich bewegender Objekte mit Temperaturen nahe der des menschlichen Körpers. Dank der visuellen Bestätigung können Sie die Situation sofort einschätzen und schützt den Benutzer vor unnötigen Ängsten und Sicherheitsdienste vor unnötigen Einsätzen der Eingreiftrupps.

Im scharfgeschalteten Modus liest der Melder fortlaufend die Signale der Infrarot(IR)-Sensoren aus. Bei erkannter Bewegung sendet MotionCam Outdoor einen Alarm an die Hub-Zentrale und zeigt dies durch Blinken der LED-Anzeige (falls aktiviert) an.

Ein Alarm wird ausgelöst, wenn beide IR-Sensoren eine Bewegung erkennen. Der Melder nimmt pro Auslösung 1 bis 5 Fotos auf (je nach Einstellung) und überträgt sie an die Hub-Zentrale. Sie können die Funktion “Foto im Alarmfall senden” in den Meldereinstellungen aktivieren.

Bei Auslösung aktiviert die Hub-Zentrale die Sirenen, startet Szenarien und benachrichtigt Benutzer und den Sicherheitsdienst. Im Falle eines Alarms werden Fotos an die Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) des Sicherheitsdienstes und an alle Benutzer des Systems übertragen, die Zugriff auf den Ereignis-Feed der Hub-Zentrale haben. Alle Alarme, Fotos und Ereignisse von MotionCam Outdoor werden im Ereignis-Feed der Ajax-App aufgezeichnet.

Der Melder wechselt nicht sofort in den Scharfschaltungsmodus. Die Zeit für den Wechsel in den Scharfschaltungsmodus hängt von zwei Faktoren ab: Austrittsverzögerung (in den Meldereinstellungen festgelegt) und Melder-Ping-Intervall der Hub-Zentrale (Jeweller Einstellungen, der Standardwert ist 36 Sekunden). Im ersten Fall wird die Verzögerung vom Benutzer eingestellt. Im zweiten Fall wird die Verzögerung dadurch verursacht, dass die Hub-Zentrale den Melder nicht sofort, sondern innerhalb eines Ping-Intervalls über den Wechsel in den Scharfschaltungsmodus informiert.

Die Reichweite der Bewegungserfassung wird mit einem Schieberegler am Meldergehäuse in einem Bereich von 3 bis 15 Metern eingestellt. So können Sie den Erfassungsbereich genau festlegen und Fehlauslösungen durch Büsche, Bäume oder andere Objekte vermeiden.

Der Benutzer weiß genau, wo eine Bewegung erkannt wird. Die Benachrichtigungen enthalten den Namen der Hub-Zentrale (Name des bewachten Objekts), den Namen des Geräts und des virtuellen Raums, dem der Melder zugeordnet ist.

Fotobestätigung von Alarmen

Wenn der Melder ausgelöst wird, kann die eingebaute MotionCam Outdoor-Kamera 1 bis 5 Bilder mit einer Auflösung von 320×176 und bis zu 3 Bilder mit einer Auflösung von 640×352 Pixel aufnehmen. Der Melder verfügt über eine Infrarot-Beleuchtung für Aufnahmen im Dunkeln, die nur bei Alarm aktiviert wird.

Die Fotostrecke wird in der App als Animation abgespielt, wodurch Sie den Vorfall in der Dynamik bewerten können. Die Fotos sind sowohl in den Ajax Apps als auch der NSL-Software des Sicherheitsdienstes verfügbar. MotionCam Outdoor verwendet das Wings-Funkprotokoll zur Übertragung von Fotos.

Die Übermittlungszeit eines Fotos an Ajax Apps ist abhängig von der gewählten Bildauflösung, der Signalstärke von Jeweller und Wings sowie der Internetgeschwindigkeit der Hub-Zentrale. Das Alarmsignal wird innerhalb von 0,15 Sekunden übermittelt.

Fotoauflösung Übermittlungsdauer für ein Foto
320 × 176 (Standard) Bis zu 9 Sekunden
640 × 352 Bis zu 20 Sekunden

Die Tabelle zeigt die Übermittlungszeit für ein Foto bei einer Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MotionCam Outdoor von 2-3 Balken und Ethernet-Anschluss der Hub-Zentrale.

Temperaturkompensation

Der Melder erfasst eine Person und andere Objekte als Wärmepunkte. Das Gerät überwacht diese Wärmepunkte und meldet, falls sie sich bewegen, einen Alarm. MotionCam Outdoor reagiert auf die Bewegung von Wärmepunkten mit einer Temperatur, die der des menschlichen Körpers nahe kommt.

Wenn die Umgebungstemperatur etwa der Temperatur des menschlichen Körpers entspricht, ist der korrekte Betrieb des Melders nicht gewährleistet, außer es wird eine Temperaturkompensation angewendet. Dadurch erkennt der Melder die Bewegung über den gesamten Betriebstemperaturbereich.

Die Temperaturkompensation wird in allen Ajax Bewegungsmeldern verwendet. Auf diese Weise erkennen sie wirksam die Bewegungen über ihren gesamten Betriebstemperaturbereich.

Tierimmunität

Bei korrekter Einrichtung und Installation ignoriert MotionCam Outdoor Tiere bis zu einer Größe von 80 Zentimetern. Der Melder verfügt über zwei IR-Sensoren und löst nur dann einen Alarm aus, wenn eine Bewegung von beiden Sensoren erkannt wird.

Bei korrekter Installation befinden sich die Tiere nur im Erfassungsbereich eines der Sensoren. Auf diese Weise schließt MotionCam Outdoor Fehlalarme aus. Zusätzlich verwendet der Melder zum Schutz vor Fehlalarmen den LISA-Software-Algorithmus.

Abdecküberwachung (Antimasking)

Unter Abdeckung versteht man den Versuch, das Sichtfeld des Melders zu versperren, indem man ihn übermalt, abdeckt, ein Hindernis vor die Linse des Melders stellt oder ähnliches.

MotionCam Outdoor erkennt die folgenden Arten von Abdeckung:

  1. Hindernis vor der Linse des Melders in einem Abstand von bis zu 10 Zentimetern (der Abstandsgrenzwert ist abhängig von der Art des Materials).
  2. Übermalen der Melderlinse.
  3. Bekleben der Melderlinse.
Abdeckungsart Zeit zur Alarmierung,
Sekunden
Zeit zur Wiederherstellung,
Sekunden
Hindernis vor der Linse des Melders (Abstand zur Linse ≤ 10 cm) 7 20
Übermalen der Melderlinse 100 20
Bekleben der Linse oder der Vorderseite des Melders 100 20

Das System informiert die Benutzer und die Leitstelle (NSL) des Sicherheitsdienstes über die Abdeckung. Für zusätzlichen Schutz und akustischer Benachrichtigung aktivieren Sie (in den Einstellungen des Melders) das Ansprechen der Sirenen auf Abdeckung.

Die maximale Zeit der Abdeckungserkennung beträgt 180 Sekunden (abhängig von Art und Entfernung des Hindernisses).

Beachten Sie, dass die Abdecküberwachung immer aktiv ist und unabhängig vom Melder- oder Systemsicherheitsmodus funktioniert.

Zum Schutz der Kamera oder der Abdecküberwachung vor Fehlalarmen bei starkem Regen oder Schnee kann zusätzlich der Wetterschutz Hood eingesetzt werden.

Schutz vor Falschauslösung

MotionCam Outdoor ist mit zwei unabhängigen IR-Sensoren ausgestattet, deren Signale durch einen zweistufigen LISA-Algorithmus analysiert werden. Sobald beide IR-Sensoren eine Bewegung erkennen, führt LISA eine Korrelations- und Spektralanalyse der Signale durch und kann so sofort zwischen echten Bedrohungen und Störungen unterscheiden.

Korrelationsanalyse

Bei jeder erkannten Bewegung analysiert und vergleicht der LISA-Algorithmus in Echtzeit die Wellenformen von zwei Signalen. Wenn die Wellenformen ähnlich sind, löst der Melder einen Alarm aus.

Spektralanalyse

Wenn beide Sensoren eine Bewegung erkennen, aber die Korrelationsanalyse keine ausreichende Ähnlichkeit der Wellenformen ergibt, vergleicht LISA die Frequenzbestandteile der Signale beider Sensoren.

Senden von Ereignissen an die Leitstelle (NSL)

Das Ajax Sicherheitssystem kann Alarme an die Leitstelle (NSL) in Protokollformaten wie Sur-Gard (ContactID), SIA (DC-09) und anderen proprietären Protokollen übertragen. Eine vollständige Liste der unterstützten Protokolle finden Sie hier.

Die Geräte-ID und die Nummer der Schleife (Zone) sind in den Status zu finden. Beachten Sie, dass Fotos nur dann an die Leitstelle (NSL) des Sicherheitsdienstes gesendet werden, wenn die NSL-Software die Übertragung von Fotobestätigungen unterstützt. Die Liste der NSL, die Ajax Fotobestätigung unterstützen, finden Sie hier.

Fotobestätigungen sind im Ajax PRO Desktop ohne zusätzliche Einrichtung verfügbar.

Hinzufügen zum System

Der Melder ist nicht kompatibel mit Hub und Hub Plus, ReX Funk-Repeater, Zentralen von Drittanbietern sowie den Integrationsmodulen ocBridge Plus und uartBridge.

Vor dem Hinzufügen eines Gerätes

  1. Installieren Sie die Ajax App. Richten Sie ein Konto ein. Fügen Sie der App eine Hub-Zentrale hinzu und erstellen Sie mindestens einen virtuellen Raum.
  2. Überprüfen Sie, ob die Hub-Zentrale eingeschaltet ist und Zugang zum Internet hat (über Ethernet-Kabel, WLAN und/oder Mobilfunknetz). Sie können dies in der Ajax App oder durch einen Blick auf das Logo auf der Blende der Hub-Zentrale tun. Das Logo leuchtet weiß oder grün auf, wenn die Hub-Zentrale an das Netzwerk angeschlossen ist.
  3. Überprüfen Sie den Status der Hub-Zentrale in der App und stellen Sie sicher, dass die Hub-Zentrale unscharf geschaltet ist und keine Updates ausführt.

Nur Benutzer oder PROs mit Administratorrechten können ein Gerät zur Hub-Zentrale hinzufügen.

Arten von Konten und deren Berechtigungen

So fügen Sie MotionCam Outdoor dem System hinzu

  1. Öffnen Sie die Ajax App. Wenn Ihr Konto Zugriff auf mehrere Hub-Zentralen hat, wählen Sie diejenige aus, zu dem Sie MotionCam Outdoor hinzufügen möchten.
  2. Klicken Sie in der Registerkarte Geräte auf Gerät hinzufügen.
  3. Benennen Sie den Melder, scannen oder tippen Sie den QR-Code ein (der sich auf dem Meldergehäuse und der Verpackung befindet), wählen Sie einen Raum und eine Gruppe (wenn der Gruppenmodus aktiviert ist).
  4. Klicken Sie auf Hinzufügen und der Countdown beginnt.
  5. Schalten Sie das Gerät ein, indem Sie den Ein-/Aus-Taster 3 Sekunden lang gedrückt halten.

Um sicherzustellen, dass die MotionCam Outdoor mit der Hub-Zentrale verbunden ist, muss sich der Melder im selben Schutzobjekt wie das System befinden (innerhalb der Funkreichweite der Hub-Zentrale).

Der mit der Hub-Zentrale verbundene Melder wird in der Liste der Hub-Geräte in der Ajax App angezeigt. Die Aktualisierung der Status der Geräte in der Liste hängt von den Jeweller Einstellungen ab. Der Standardwert ist 36 Sekunden.

Wenn die Verbindung fehlschlägt, versuchen Sie es nach 5 Sekunden erneut. Bitte beachten: Bei Erreichen der maximalen Gerätezahl des jeweiligen Hub-Modells werden Sie benachrichtigt, wenn Sie versuchen, ein weiteres Gerät hinzuzufügen.

MotionCam Outdoor funktioniert nur mit einer Hub-Zentrale. Bei Verbindung mit einer neuen Hub-Zentrale beendet der Melder die Übertragung von Befehlen an die alte Hub-Zentrale. Nach dem Hinzufügen zu einer neuen Hub-Zentrale wird MotionCam Outdoor allerdings nicht automatisch aus der Geräteliste der alten Hub-Zentrale entfernt. Dies muss manuell über die Ajax App erfolgen.

Symbole

Die Symbole zeigen einige Betriebszustände von MotionCam Outdoor. Sie können sie auf der Registerkarte Geräte in der Ajax App sehen.

Symbol Wert
Jeweller-Signalstärke – zeigt die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und Melder an
Batteriestand von MotionCam Outdoor
Fehlfunktion erkannt. Eine Liste und Beschreibung ist in den Melderstatus verfügbar

Der Melder arbeitet im Modus Immer aktiv

Mehr erfahren

Eintritts- und Austrittsverzögerung ist aktiviert

Mehr erfahren

MotionCam Outdoor funktioniert bei aktiviertem Nachtmodus

Mehr erfahren

MotionCam Outdoor hat eine Bewegung erkannt

MotionCam Outdoor ist vorübergehend deaktiviert

Mehr erfahren

MotionCam Outdoor wurde aufgrund der Überschreitung der Anzahl der Alarme deaktiviert

Mehr erfahren

MotionCam Outdoor hat Manipulations-Auslöseereignisse vorübergehend deaktiviert

Mehr erfahren

Status

Die Status enthalten Informationen über das Gerät und seine Betriebsparameter. Die Status von MotionCam Outdoor sind in der Ajax App zu finden:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Wählen Sie MotionCam Outdoor in der Liste aus.
Parameter Wert
Störung

Ein Klick auf öffnet die Störungsliste von MotionCam Outdoor.

Das Feld wird nur bei einer erkannten Störung angezeigt

Temperatur

Temperatur des Melders — wird am Prozessor gemessen und ändert sich allmählich.

Toleranzbereich zwischen Wert in der App und Raumtemperatur: 2 bis 4°C

Jeweller-Signalstärke

Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MotionCam Outdoor. Empfohlene Werte – 2 bis 3 Balken.

Jeweller ist ein Protokoll zur Übertragung von MotionCam Outdoor-Ereignissen und Alarmen

Akku-Ladung Batterieladezustand des Geräts:

  • ОК
  • Batterie schwach

Bei geringer Ladung erhalten die Ajax Apps und der Sicherheitsdienst entsprechende Benachrichtigungen.

Nach Senden einer Benachrichtigung über einen niedrigen Batterieladezustand funktioniert der Melder noch bis zu 2 Monate

Anzeige des Batterieladezustands

Rechner für die Batterielebensdauer

Gehäusedeckel Der Status des Manipulationsschutzes des Melders, der auf versuchtes Ablösen oder Entfernen reagiert:

  • Geöffnet
  • Geschlossen

Mehr erfahren

Eingangsverzögerung (sek)

Eintrittsverzögerung (5 bis 120 Sekunden).

Die Eintrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die dem Benutzer für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Schutzbereichs bleibt

Mehr erfahren

Ausgangsverzögerung (sek)

Austrittsverzögerung (5 bis 120 Sekunden).

Die Austrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die dem Benutzer zum Verlassen des Schutzbereichs nach der Scharfschaltung bleibt

Mehr erfahren

Verbindung Verbindungsstatus zwischen Hub-Zentrale und dem Melder MotionCam Outdoor:

  • Online – der Melder ist angeschlossen
  • Offline – keine Verbindung zum Melder
Wings-Signalstärke

Wings-Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MotionCam Outdoor. Empfohlene Werte – 2 bis 3 Balken.

Wings ist ein Protokoll zur Übertragung der MotionCam Outdoor-Fotobestätigung im Alarmfall

Kamera Kamerastatus MotionCam Outdoor:

  • Online – Kamera ist aktiviert und kann Fotos aufnehmen
  • Offline – es besteht auf den Wings-Frequenzen keine Verbindung zur Melderkamera
Empfindlichkeit Empfindlichkeitsstufe des Bewegungsmelders:

  • Niedrig
  • Mittel
  • Hoch
Abdecküberwachung Melder-Abdeckstatus:

  • Alarm – Abdeckung erkannt
  • Ein — die Abdecküberwachung ist aktiviert
  • Aus — die Abdecküberwachung ist deaktiviert

Mehr erfahren

Immer aktiv

Bei Aktivierung ist der Melder immer scharfgeschaltet und erkennt Bewegungen

Mehr erfahren

Vorübergehende Deaktivierung Zeigt den Status der temporären Deaktivierung von Gerätefunktionen an:

  • Nein — Gerät funktioniert normal und überträgt alle Ereignisse
  • Nur Gehäuse — der Hub-Administrator hat Benachrichtigungen über Auslösungen am Gerätegehäuse deaktiviert
  • Vollständig — der Hub-Administrator hat den Melder vollständig vom System getrennt. Das Gerät führt keine Systembefehle aus und meldet keine Alarme oder andere Ereignisse
  • Nach Alarmanzahl — das Gerät wird automatisch deaktiviert, wenn die Anzahl der Alarme überschritten wird (festgelegt in den Einstellungen für die Automatische Deaktivierung der Geräte). Die Funktion wird in der Ajax PRO App konfiguriert

Mehr erfahren

Firmware Firmware-Version des Melders
ID Melder-ID. Auch über den QR-Code auf dem Meldergehäuse und der Verpackung verfügbar
Gerätenummer Nummer der Geräteschleife (Zone)

Einstellungen

Beachten Sie, dass der Bewegungserkennungsbereich über einen Schieber am Meldergehäuse eingestellt wird.

So ändern Sie die Meldereinstellungen in der Ajax App:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Wählen Sie MotionCam Outdoor in der Liste aus.
  3. Öffnen Sie die Einstellungen mit einem Klick auf das Zahnradsymbol .
  4. Stellen Sie die Parameter ein.
  5. Klicken Sie auf Zurück, um die neuen Einstellungen zu speichern.
Einstellungen Wert
Erstes Feld

Melderbezeichnung. Wird in der Liste der Hub-Geräte, im SMS-Text und in den Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt.

Um den Meldernamen zu ändern, klicken Sie auf das Bleistiftsymbol .

Der Name kann aus bis zu 12 kyrillischen oder 24 lateinischen Zeichen bestehen

Raum Auswahl des virtuellen Raums, dem MotionCam Outdoor zugewiesen ist Der Name des Raums wird im SMS-Text und in Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt
Empfindlichkeit

Empfindlichkeitsstufe des Bewegungsmelders.

Die Wahl hängt von der Art des Objekts, dem Vorhandensein potenzieller Fehlalarmquellen und dem geschützten Bereich ab:

  • Niedrig — es sind potenzielle Fehlalarmquellen im geschützten Bereich vorhanden. Zum Beispiel bei hohen Büschen
  • Mittel (Standardwert) — empfohlene Einstellung, für die meisten Objekte geeignet. Ändern Sie die Einstellung nicht, wenn der Melder ordnungsgemäß funktioniert
  • Hoch — es gibt keine Störungen im geschützten Bereich; maximale Erkennungsentfernung und Auslösegeschwindigkeit sind wichtig. Diese Einstellung empfiehlt sich beispielsweise bei der Installation in engen Durchgängen

Die Empfindlichkeitsstufe wird auf der Grundlage der Ergebnisse des Erkennungsbereichstests ausgewählt. Wenn der Melder beim Test in 5 von 5 Fällen nicht auf Bewegung reagiert, kann die Empfindlichkeitsstufe erhöht werden

Abdecküberwachung

Wenn diese Option aktiviert ist, erkennt MotionCam Outdoor Abdeckungen

Mehr erfahren

Immer aktiv

Bei Aktivierung ist der Melder immer scharfgeschaltet und erkennt Bewegungen

Mehr erfahren

LED-Alarmanzeige Ermöglicht die Deaktivierung des Blinkens der Melder-LED im Falle eines Alarms, einer Manipulationsauslösung oder einer Abdeckungserkennung
Bildauflösung Auswählen der Bildauflösung (in Pixel):

  • 320×176
  • 640×352

Je höher die Auflösung, desto detaillierter ist das Bild. Beachten Sie jedoch, dass eine hohe Auflösung die Übermittlungszeit der Fotos an die Hub-Zentrale verlängert

Mehr erfahren

Foto im Alarmfall senden Auswählen der Anzahl der Fotos im Alarmfall:

  • Kein Foto
  • 1 Foto
  • Serie von 2
  • Serie von 3
  • Serie von 4 (nur bei Auflösung 320×176 verfügbar)
  • Serie von 5 (nur bei Auflösung 320×176 verfügbar)
Alarme mit Fotobestätigung

Auswählen der Anzahl von Alarmen mit Fotobestätigung. Sie können 1 bis 10 Alarme festlegen oder die Übertragung eines Fotos bei jeder Auslösung des Geräts einrichten.

Der Grenzwert wird zurückgesetzt, sobald das Sicherheitssystem unscharf geschaltet wird.

Die Einstellung ist nur verfügbar, wenn die Option Immer aktiv deaktiviert ist. In diesem Modus sendet der Melder im Alarmfall immer Fotos

Eingangsverzögerung (sek)

Eintrittsverzögerung (5 bis 120 Sekunden).

Die Eintrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die dem Benutzer für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Schutzbereichs bleibt

Mehr erfahren

Ausgangsverzögerung (sek)

Austrittsverzögerung (5 bis 120 Sekunden).

Die Austrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die dem Benutzer zum Verlassen des Schutzbereichs nach der Scharfschaltung bleibt

Mehr erfahren

Verzögerungen im Nachtmodus

Bei Aktivierung gelten die Ein- und Austrittsverzögerungen für den Nachtmodus.

Das Feld wird angezeigt und ist aktiv, wenn Verzögerungen aktiviert sind, ebenso wie die Funktion Scharfschalten im Nachtmodus

Mehr erfahren

Im Nachtmodus Scharfschalten

Falls angewählt, wechselt der Melder bei aktiviertem Nachtmodus in den scharfgeschalteten Modus

Mehr erfahren

Alarmierung durch Sirene bei erkannter Bewegung Wenn angewählt, werden dem System hinzugefügte Sirenen aktiviert, wenn der Melder von MotionCam Outdoor eine Bewegung erkennt
Alarmierung durch Sirene bei erkannter Abdeckung

Wenn angewählt, werden zum System hinzugefügte Sirenen aktiviert, wenn die Sensoren des Melders von MotionCam Outdoor abgedeckt sind.

Das Feld wird angezeigt und ist aktiv, wenn die Option Abdeckungsüberwachung aktiviert ist

Jeweller-Signalstärkentest

Schaltet den Melder in den Modus Jeweller-Signalstärketest.

Es wird die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und Melder im Jeweller-Frequenzbereich geprüft und so der optimale Montageort bestimmt

Mehr erfahren

Erfassungsbereichstest

Schaltet den Melder in den Modus zur Prüfung des Erfassungsbereichs.

Es wird die Reaktion des Melders auf Bewegung und Abdeckung geprüft und so der optimale Montageort bestimmt.

Es gibt 4 Testarten:

  • Oberer Sensor des Melders
  • Unterer Sensor des Melders
  • Abdecksensoren
  • Alle Bewegungssensoren zusammen

Mehr erfahren

Wings-Signalstärkentest

Schaltet den Melder in den Modus Wings-Signalstärkentest.

Es wird die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und Melder im Wings-Frequenzbereich geprüft und so der optimale Montageort bestimmt

Mehr erfahren

Signaldämpfungs-Prüfung

Schaltet den Melder in den Modus Signaldämpfungsprüfung.

Beim Test wird die Sendeleistung verringert oder erhöht, um eine Umgebungsänderung zu simulieren und die Stabilität der Kommunikation zwischen Melder und Hub-Zentrale zu überprüfen

Mehr erfahren

Vorübergehende Deaktivierung Erlaubt dem Benutzer, das Gerät zu trennen, ohne es aus dem System zu entfernen. Es stehen zwei Optionen zur Verfügung:

  • Vollständig — das Gerät führt keine Systembefehle aus und kann nicht über Automatisierungsszenarien angesteuert werden. Das System ignoriert Alarme und andere Benachrichtigungen des Geräts
  • Nur Gehäuse — das System ignoriert nur Benachrichtigungen in Bezug auf das Auslösen der Manipulationsschutztaste

Mehr erfahren

Das System kann Geräte auch automatisch deaktivieren, wenn die eingestellte Anzahl von Alarmen überschritten wird

Mehr erfahren

Benutzerhandbuch Öffnet das MotionCam Outdoor-Benutzerhandbuch in der Ajax App
Gerät entkoppeln Entkoppelt den Melder, trennt ihn von der Hub-Zentrale und löscht seine Einstellungen

Fotobestätigung von Alarmen in Ajax Apps

Wenn die Option Foto bei Alarm senden für MotionCam Outdoor aktiviert ist, werden Alarme in Ajax Apps von einer Fotostrecke begleitet (die Anzahl hängt von den Einstellungen ab). Um die Fotos anzuzeigen, klicken Sie auf die Alarmmeldung im Ereignis-Feed.

In der App werden die Einzelbilder als animierte Fotostrecke angezeigt, damit der Benutzer den Vorfall im Zeitverlauf beurteilen kann.

Zum Speichern der Fotostrecke klicken Sie auf die im Screenshot markierte Schaltfläche. Sie können jedes Bild einzeln (im JPEG-Format) oder die gesamte Strecke (im GIF- oder MP4-Format) speichern.

Anzeige

Die LED-Anzeige von MotionCam Outdoor kann je nach Status des Melders rot oder grün leuchten.

Anzeige beim Drücken des Netzschalters

Anzeige Ereignis
Leuchtet rot, während die Taste gedrückt gehalten wird Drücken des Ein-/Ausschalters bei aktivem Melder
Leuchtet grün, während das Gerät aktiviert ist Einschalten
Leuchtet zuerst rot auf, blinkt dann dreimal und erlischt Ausschalten

Aktive Melderanzeige

Anzeige Ereignis
Leuchtet grün für 1 Sekunde Auslösen von Alarm, Abdecküberwachung oder Manipulation
Leuchtet rot nach dem ersten Einschalten Hardwarefehler. Der Melder muss repariert werden. Wenden Sie sich bitte an den Kundendienst
Blinkt einige Minuten nach dem Einsetzen in die Halterung rot

Kalibrierung fehlgeschlagen – etwas hat das Sichtfeld des Melders während der Kalibrierung gestört, oder er wurde nicht korrekt installiert.

Kalibrieren Sie den Melder neu. Nehmen Sie dazu das Gerät aus der Halterung und setzen Sie es wieder ein. Die Neukalibrierung wird automatisch gestartet. Achten Sie darauf, dass das Sichtfeld des Melder nicht versperrt ist

Leuchtet grün für einige Sekunden Melder mit der Hub-Zentrale verbinden
Pulsiert bei Alarm-, Abdeckungs- oder Manipulationsauslösung langsam grün Die Batterien des Melders müssen ausgetauscht werden

Funktionsprüfung

Das Ajax Sicherheitssystem verfügt über mehrere Tests zur Wahl des richtigen Installationsorts für die Geräte. Die Tests des MotionCam Outdoor beginnen wahrscheinlich nicht sofort, aber spätestens nach Ablauf einer Ping-Periode (36 Sekunden als Standardeinstellung der Hub-Zentrale). Sie können die Ping-Periode von Geräten im Jeweller-Menü in den Einstellungen der Hub-Zentrale ändern.

Für den MotionCam Outdoor gibt es 4 Tests:

So führen Sie einen Test in einer Ajax App durch:

  1. Wählen Sie die Hub-Zentrale aus, wenn Sie mehrere davon haben, oder wenn Sie eine PRO App verwenden.
  2. Öffnen Sie das Menü Geräte .
  3. Wählen Sie MotionCam Outdoor.
  4. Wählen Sie Einstellungen .

Montageorte für den Melder

ajax motioncam outdoor

MotionCam Outdoor eignet sich für die Absicherung des Bereichs um das Schutzobjekt. MotionCam Outdoor kann den Hof eines Privathauses, einen Parkplatz, unbeheizte Räumlichkeiten und andere Orte überwachen. Der Melder kann sowohl im Außen- als auch Innenbereich installiert werden.

Der Melder wird 0,8 m bis 1,3 m über dem Boden angebracht. Diese Höhe ist Voraussetzung für die wirksame Funktion der Haustierimmunität. Die Montage in einer anderen Höhe kann zu Fehlalarmen durch Tiere oder zur mangelhaften Erkennung von menschlichen Bewegungen führen.

Der Melder sollte auf einer ebenen, tragfähigen Oberfläche angebracht werden, z. B. an einer Hauswand oder an einem Zaun. Wenn der Melder auf einer instabilen Oberfläche montiert wird, kann dies zu Fehlalarmen führen.

Die obere Strahlebene des Melders sollte parallel zum Boden ausgerichtet sein. Bei unebener Fläche bezieht sich Installationshöhe auf den höchsten Punkt der überwachten Fläche.

Zur Erfassung kriechender Einbrecher kann der Melder 50 cm über dem Boden angebracht werden. Allerdings ist in diesem Fall die Funktion zum Ignorieren von Haustieren nicht verfügbar. Diese Montagehöhe wird bei der Installation von Meldern in Industrieanlagen und Lagerhäusern empfohlen. Wichtig! Tiere dürfen den geschützten Anlagenbereich nicht betreten, da sie sonst Alarme auslösen.

Bei einer Installation in 50 cm Höhe sollte der Melder in einer Ecke platziert werden. So werden beim MotionCam Outdoor tote Winkel vermieden und Einbrecher können den Melder nur schwer umgehen.

Ist eine Eckmontage nicht möglich, kann der Melder an einer ebenen senkrechten Fläche, z. B. Wand oder Zaun, angebracht werden. Installieren Sie in diesem Fall einen zweiten Melder zur Abdeckung der toten Winkel beim ersten MotionCam Outdoor.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl eines Standorts 2 Hauptfaktoren: Signalstärke und Erfassungszone.

Signalstärke

Montieren Sie MotionCam Outdoor an einem Ort mit stabiler Jeweller- und Wings-Signalstärke (2 bis 3 Balken in der Ajax App). Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Installationsortes die Entfernung zwischen Melder und Hub-Zentrale und die Beeinträchtigung der Übertragungsqualität durch mögliche Hindernisse wie Wände, Zwischendecken oder große im Raum befindliche Objekte.

Prüfen Sie unbedingt die Jeweller- und Wings-Signalstärke am Installationsort. Bei zu geringer Signalstärke (ein Balken) können wir einen stabilen Betrieb des Sicherheitssystems nicht garantieren! Hier sollten Sie zumindest die Position des Geräts ein wenig verändern, da eine Neupositionierung selbst um 20 cm den Signalempfang deutlich verbessern kann.

Beachten Sie, dass MotionCam Outdoor nicht mit ReX Funk-Repeatern funktioniert, verbinden Sie den Melder also direkt mit der Hub-Zentrale.

Erfassungszone

ajax motioncam outdoor

Der Erfassungsbereich wird mit dem Schieberegler Erfassungsreichweite (Detection Distance) auf der Rückseite des Melders eingestellt. Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Montageortes den maximalen Erfassungsbereich des Melders. Er ist abhängig von der Empfindlichkeit, der Stellung des Schiebereglers “Erfassungsreichweite”, der Art und Geschwindigkeit der Bewegung der Person (Laufen, Gehen) und der Umgebungstemperatur.

Stellung des Schiebereglers Erfassungsreichweite von Bewegungen bei Montage in 80–130 cm Höhe Erfassungsreichweite von Bewegungen bei Montage in 50 cm Höhe
Erster Balken (entspricht der Beschriftung Nah (near) auf dem Meldergehäuse) Bis zu 4 Meter Bis zu 1 Meter
Zweiter Balken Bis zu 5 Meter Bis zu 3 Meter
Dritter Balken Bis zu 7 Meter Bis zu 4 Meter
Vierter Balken Bis zu 12 Meter Bis zu 7 Meter
Fünfter Balken (entspricht der Beschriftung Fern (far) auf dem Meldergehäuse) Bis zu 15 Meter Bis zu 13 Meter

Die Erfassungsreichweite in einer Montagehöhe von 80–130 cm wurde bei mittlerer Empfindlichkeitsstufe, +23°C Umgebungstemperatur und klarem Wetter ermittelt. Bewegungsart – Gehen. Andere Bedingungen können zu anderen Ergebnissen führen.

Die Erfassungsreichweite in einer Montagehöhe von 50 cm wurde bei mittlerer Empfindlichkeitsstufe, +30°C Umgebungstemperatur und klarem Wetter ermittelt. Bewegungsart — Gehen. Andere Bedingungen können zu anderen Ergebnissen führen.

Bei der Wahl des Melderstandortes sollten Sie den Erfassungszonentest verwenden, um den Sektor zu bestimmen, in dem der Melder die Bewegung möglichst genau erkennt.

Achten Sie darauf, dass keine Hindernisse das Sichtfeld des Melders versperren. Beachten Sie, dass MotionProtect Outdoor keine Bewegung hinter Glas erkennt. Installieren Sie den Melder daher nicht an Orten, an denen ein offenes Fenster oder eine Tür sein Sichtfeld behindern kann.

Berücksichtigen Sie bei der Installation auch die Breite der Erfassungszone. Eine Montage des Melders an einem ungeeigneten Ort kann zu Fehlalarmen führen.

Erfassungsreichweite Erfassungszonenbreite
1 Meter 2 Meter
3 Meter 6 Meter
4 Meter 8 Meter
6 Meter 12 Meter
7 Meter 14 Meter
9 Meter 18 Meter
12 Meter 24 Meter
13 Meter 26 Meter
15 Meter 30 Meter

Vermeiden Sie nach Möglichkeit Situationen, in denen der Melder Bewegungen in größerer Entfernung als erforderlich erkennt. Passen Sie dazu die gewünschte Erkennungsreichweite an. Dadurch wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlalarmen als Reaktion auf externe Faktoren verringert.

Wenn Sie den Schieberegler auf den fünften Balken stellen — was der Stellung Weit auf dem Meldergehäuse entspricht — sollte eine Wand oder ein Zaun das Sichtfeld des Melders begrenzen. So werden mögliche Falschalarme durch externe Faktoren, wie z. B. vorbeifahrenden Autos oder sonstige Störungen, verringert.

Installieren Sie den Melder nicht an folgenden Orten:

  • In der Nähe von Metallobjekten und Spiegeln. Sie können das Funksignal abschirmen und dämpfen.
  • Gegenüber den Bäumen mit Blättern im Erfassungsbereich der beiden IR-Sensoren des Melders. Dies kann bei warmem Wetter zu Fehlalarmen führen.
  • An Orten, an denen sich im Erfassungsbereich des Melders Sträucher mit einer Höhe von 80 Zentimetern oder mehr befinden können. Dies kann bei warmem Wetter zu Fehlalarmen führen.
  • An Orten mit geringer oder instabiler Signalstärke.
  • Näher als 1 Meter an der Hub-Zentrale.

Installation des Melders

Stellen Sie vor der Montage von MotionCam Outdoor sicher, den optimalen Standort entsprechend den Vorgaben dieser Anleitung gewählt zu haben! Stellen Sie vor der Montage die gewünschte Erfassungsreichweite des Melders ein (Schieberegler Erfassungsreichweite).

ajax motioncam outdoor

So installieren Sie MotionCam Outdoor:

  1. Befestigen Sie die SmartBracket-Platte vorübergehend mit den mitgelieferten Bindern (oder anderen Hilfsbefestigungsmitteln, wie z. B. doppelseitigem Klebeband). Die Installationshöhe beträgt 0,8 m bis 1,3 m über Bodenniveau.

    Der Melder sollte in der empfohlenen Höhe installiert werden, um die korrekte Funktion der Tierimmunität zu gewährleisten. Um die SmartBracket-Platte mit Bindern zu befestigen, bohren Sie zunächst Löcher in diese.

  2. Setzen Sie den Melder auf die SmartBracket-Platte.
  3. Verlassen Sie den Erfassungsbereich des Melders (horizontaler Blickwinkel 90°) und stellen Sie sicher, dass keine Bewegung im Sichtfeld des Melders stattfindet. Dies ist für die richtige Kalibrierung der Abdeckungssensoren notwendig. Während der Kalibrierung blinkt der Melder etwa einmal pro Sekunde grün. Die Kalibrierung dauert bis zu 2 Minuten.

    Die Kalibrierung der Abdeckungssensoren startet automatisch, sobald das Meldergehäuse an der SmartBracket-Platte angebracht ist.

  4. Führen Sie die Tests auf Signalstärke und Dämpfung durch. Wenn die Signalstärke instabil ist oder nur ein Balken angezeigt wird, versetzen Sie den Melder oder die Hub-Zentrale.
  5. Führen Sie Erfassungszonentests zuerst für die unteren und dann für die oberen Sensoren durch. Damit wird der erforderliche maximale Erfassungsabstand des Melders (bestimmt durch den unteren Sensor) ermittelt und eingestellt. Führen Sie dann den Erfassungszonentest für beide Sensoren gleichzeitig durch, ebenso wie den Test der Abdeckungssensoren. Wenn keine Reaktion auf eine Bewegung erfolgt, wählen Sie die entsprechende Empfindlichkeitsstufe und den Erfassungsabstand (Schieberegler Erfassungsreichweite) und überprüfen Sie den Neigungswinkel des Melders.
  6. Befestigen Sie die SmartBracket-Montageplatte mit den beiliegenden Schrauben an der Fläche. Verwenden Sie beim Anbringen mindestens zwei Befestigungspunkte. Damit der Manipulationsschutz auf Versuche, das Gerät zu lösen, reagieren kann, muss die perforierte Ecke des SmartBrackets auch befestigt sein.

    Binder oder doppelseitiges Klebeband sollten nur zur vorübergehenden Befestigung verwendet werden. Das mit Klebeband befestigte Gerät kann sich jederzeit von der Oberfläche lösen und herunterfallen. Außerdem kann das Gerät durch den Aufprall ausfallen. Wenn das Gerät mit Bindern oder Klebeband befestigt ist, wird der Manipulationsschutz nicht auslöst, wenn der Melder von der Oberfläche abgenommen wird.

  7. Setzen Sie MotionCam Outdoor auf die Montageplatte auf, warten Sie bis zum Abschluss der Kalibrierung und ziehen Sie die Schraube an der Unterseite des Gehäuses fest. Die Schraube sorgt für eine zuverlässigere Befestigung und schützt den Melders vor einer schnellen Demontage.
  8. Sobald der Melder am SmartBracket befestigt ist, blinkt die LED, um anzuzeigen, dass der Manipulationsschutz ausgelöst wurde. Wenn die LED nicht leuchtet, nachdem das Gerät am SmartBracket angebracht wurde, überprüfen Sie den Manipulationsschutzstatus in der Ajax App und stellen Sie dann sicher, dass die Platte fest angebracht ist.

Der Wetterschutz Hood dient zum Schutz der Kamera und zur Vermeidung von Fehlalarmen des Abdeckungserkennungssystems bei starkem Regen oder Schnee.

Wartung

Prüfen Sie regelmäßig die Funktionstüchtigkeit des Melders. Das optimale Prüfintervall beträgt drei Monate. Reinigen Sie das Meldergehäuse bei Bedarf von Staub, Spinnweben und anderen Verunreinigungen. Verwenden Sie ein weiches trockenes Tuch, das zur Pflege von Geräten geeignet ist.

Verwenden Sie für die Reinigung des Melders keine Mittel, die Alkohol, Aceton, Benzin oder andere aktive Lösungsmittel enthalten. Wischen Sie die Linse vorsichtig ab, da Kratzer die Empfindlichkeit des Melders beeinträchtigen können.

Die vorinstallierten Batterien bieten bis zu 3 Jahre Batterielebensdauer bei 1 Alarm pro Tag mit den Standard-Jeweller-Einstellungen (Ping-Zeit – 36 Sekunden). Wenn die Batterien des Melders fast entladen sind, sendet das Sicherheitssystem eine entsprechende Benachrichtigung, und die LED pulsiert langsam, wenn der Melder eine Bewegung erkennt oder wenn der Manipulationsschutz ausgelöst wird.

MotionCam Outdoor funktioniert noch bis zu 2 Monate nach der Anzeige des niedrigen Ladezustands. Wir empfehlen jedoch, die Batterien sofort nach der Meldung zu ersetzen. Es ist ratsam, Lithiumbatterien zu verwenden. Sie verfügen über eine große Kapazität und sind weniger temperaturanfällig.

Technische Daten

Klassifizierung Funkvernetzter Lichtschranken-Sicherheitsmelder
Installationsmethode Außen- und Innenbereiche
Art des Melders Kabellos
Kompatibilität

Hub 2, Hub 2 Plus, ReX 2

Funktioniert nicht mit ReX Funk-Repeatern

Sensorelement Zwei IR-Sensoren
Empfindlichkeit Einstellbar, 3 Stufen
Bewegungserkennungsbereich

3 bis 15 Meter bei Installation in 80 bis 130 cm Höhe (Einstellung durch Anwender)

1 bis 13 Meter bei Installation in 50 cm Höhe (Einstellung durch Anwender)

Horizontaler Sichtwinkel des Melders 90°
Bewegungserkennungsgeschwindigkeit 0,3 bis 2,0 m/s
Option Tierimmunität

Ja. Bei richtiger Montage und Einstellung ignoriert der Melder Tiere bis zu einer in 80 bis 130 cm Höhe.

Mehr erfahren

Kamerawinkel
  • Horizontal — 105°
  • Vertikal — 50°
TV-Verzerrung nach EBU-Norm Tonne –17 %
Foto im Alarmfall senden Fotoauflösung:

  • 320 × 176 Pixel (Standard)
  • 640 × 352 Pixel

Aufnahme von Strecken mit bis zu 5 Fotos

Mehr erfahren

Infrarot-Hintergrundlicht für Aufnahmen im Dunkeln Ja
Schutz vor Falschauslösung +
Sabotagekontakt +
Abdecküberwachung +
Temperatursensor +
NSL-System-Kompatibilität

Bewegungsmelder-Alarme werden an NSL-Systeme gesendet, die die Protokolle SIA (DC-09) und Contact ID unterstützen

NSL-Software mit Unterstützung für die Fotobestätigung von Alarmen

Funkkommunikationsprotokolle mit Ajax Geräten und Meldern

Jeweller — für die Übertragung von Ereignissen und Alarmen.

Mehr erfahren

Wings — für die Übertragung von Fotos.

Mehr erfahren

Funkfrequenzband 866,0 – 866,5 MHz
868,0 – 868,6 MHz
868,7 – 869,2 MHz
905,0 – 926,5 MHz
915,85 – 926,5 MHz
921,0 – 922,0 MHz
Abhängig von der Verkaufsregion.
Maximale Funksignalleistung 20 mW Grenze
Funksignalmodulation GFSK
TDMA +
Funksignalreichweite

Bis 1700 m (bei freier Fläche)

Mehr erfahren

Ping-Intervall 12 bis 300 Sekunden
Netzteil 4 CR123 Batterien
Versorgungsspannung 6 V
Batterielebensdauer

Bis zu 3 Jahre (bis zu 2,5 Jahre bei aktivierter Eintrittsverzögerung)

Berechnen der Batterielebensdauer

Schutzart IP55
Betriebstemperaturbereich -25°C bis +60°C
Betriebsfeuchtigkeit Bis zu 95%
Maße 206 × 108 × 93 mm
Gewicht 470 g
Lebensdauer 10 Jahre
Gewährleistung

24 Monate

Mehr erfahren

Einhaltung von Regelwerken

Komplettsatz

  1. MotionCam Outdoor
  2. SmartBracket-Montageplatte
  3. Wetterschutz Hood
  4. CR123-Batterien (vorinstalliert)
  5. Montagekit
  6. Schnellstart Anleitung

Gewährleistung

Die Gewährleistung für die Produkte der „AJAX SYSTEMS MANUFACTURING“ LIMITED LIABILITY COMPANY gilt für 2 Jahre ab Kaufdatum und umfasst nicht die im Lieferumfang enthaltenen Batterien.

Wenn das Gerät nicht ordnungsgemäß funktioniert, wenden Sie sich bitte zunächst an den Kundendienst. In 50 Prozent der Fälle können technische Probleme per Fernkommunikation gelöst werden!

Technischer Kundendienst: [email protected]

Sie brauchen Hilfe?

Hier finden Sie detaillierte Handbücher und Schulungsvideos zu allen Funktionen von Ajax. Außerdem stehen wird rund um die Uhr für Sie bereit, falls Sie die Hilfe eines technischen Spezialisten brauchen.