Wie lange Ajax-Geräte mit Batterien betrieben werden können und wovon das abhängt

Aktualisiert

Die Batterielaufzeit von Ajax-Geräten wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst: Umgebungstemperatur, Übertragungshäufigkeit mit der Hub-Zentrale, Installationsort, Benutzereinstellungen. Dieser Artikel soll aufzeigen, was die Batterielaufzeit der Geräte beeinflusst und wie diese verlängert werden kann.

Rechner für die Batterielebensdauer von Ajax-Geräten

Batterielebensdauer:
Benachrichtigung über niedrigen Ladezustand in:
*Hierbei handelt es sich um eine auf der Grundlage des Stromverbrauchs und der Batteriekapazität des Geräts ermittelte Zeitschätzung. Bitte beachten Sie, dass diese Zeit durch die in diesem Artikel genannten Faktoren sowie durch den natürlichen Verschleiß der Batterien beeinflusst wird.

Was Sie über Batterien wissen müssen

  • Eine Batterie ist eine chemische Energiequelle, die von der Umgebungstemperatur beeinflusst wird. Je niedriger die Temperatur, desto langsamer laufen die chemischen Prozesse ab und desto geringer ist die Batteriekapazität.
  • Es gibt zwei Arten von Zellen: wiederaufladbare (Akkus) und nicht wiederaufladbare (Batterien). Fast alle Ajax-Geräte sind mit herkömmlichen Batterien ausgestattet. Die Ausnahmen sind Hub-Zentralen und ReX-Funk-Repeater. Hier kommen Akkus als Notstromquelle zum Einsatz.
  • Jedes Gerät ist mit einem bestimmten Batterietyp ausgestattet, der durch die Auslegung und Elektronik bestimmt wird. Bei Verwendung eines anderen Batterietyps kann das Gerät beschädigt werden.
  • Die tatsächlichen Werte können von den Angaben des Herstellers abweichen. Selbst Zellen aus derselben Charge können abweichende Kapazitäten und Ausgangsspannungen aufweisen, oder sogar defekt sein. Daher werden 100 Prozent der Zellen vor dem Einbau in die Ajax-Geräte getestet.

Batterien und Kommunikation mit der Hub-Zentrale

Ajax-Geräte verwenden ein Funkmodul zur Kommunikation mit der Hub-Zentrale. Abhängig von der Entfernung zwischen Gerät und Hub-Zentrale, dem Grad der Funkstörung oder dem Vorhandensein von physikalischen Hindernissen wird die Signalübertragungsleistung automatisch angepasst. Diese Sendeleistung wirkt sich direkt auf die Lebensdauer der Batterie aus.

Die Häufigkeit der Verwendung des Funkmoduls durch Ajax-Geräte hängt vom Abfrage-Intervall der Hub-Zentrale und der Anzahl der Alarme ab. Je öfter das Gerät auf Pings der Zentrale reagiert oder Alarme an sie sendet, desto schneller entlädt sich die Batterie. Die Funktion “Immer aktiv” in den Meldereinstellungen verringert ebenfalls die Lebensdauer der Batterie.

Batterien in Glasbruchmeldern

Mithilfe eines Elektretmikrofons reagiert dieser Meldertyp auf eine für Glasbruch typische Tonfolge. Wenn der Melder scharf geschaltet ist, überwacht das Mikrofon die Umgebungsgeräusche und verbraucht bei der kontinuierlichen Analyse der Eingangsgeräusche Batterieleistung. Wenn ein ‘immer aktiver’ Melder an einem Ort mit hoher Lärmeinwirkung installiert ist (offenes Fenster zur lauten Straße oder in der Nähe von laufenden Maschinen), kann sich seine Batterielebensdauer halbieren.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme
  • Lärmpegel am Installationsort
  • Anschließen eines externen Detektors

Erfahren Sie mehr: GlassProtect Benutzerhandbuch

Batterien in Öffnungsmeldern

Öffnungsmelder werden an Türen und Fenstern angebracht – häufig am weitesten von der Hub-Zentrale entfernt – bei geringer Signalstärke und regelmäßiger Temperaturschwankung. Da diese Melder jede Öffnung registrieren, verbraucht der Melder an der Haustür die Batterie schneller als der am Fenster.

Bringen Sie die Melder nicht an der Außenseite von Türen oder Fenstern oder an Orten an, an denen die Temperatur unter einen Wert von -10°C fallen kann. Bei zu geringer Jeweller-Signalstärke (ein Balken) sollten Sie den ReX-Funk-Repeater verwenden.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme
  • Häufigkeit der Tür-/Fensteröffnungen
  • Anschließen eines externen Detektors

Erfahren Sie mehr: DoorProtect Benutzerhandbuch, DoorProtect Plus Benutzerhandbuch

Batterien in Bewegungsmeldern

Die größte Verbrauch bei Bewegungsmeldern erfolgt durch das Auslösen und Übertragen des Alarmsignals an die Hub-Zentrale. Die beiden Einstellungen, die sich am meisten auf den Stromverbrauch bei Bewegungsmeldern auswirken, sind “Immer aktiv” und “Eintrittsverzögerung”. In der Betriebsart “Immer aktiv” sendet der Melder unabhängig vom Sicherheitsmodus Bewegungsalarme. Bei Verwendung der Eintrittsverzögerung fängt der Melder bei Auslösung einen Countdown an. Die Alarmierung wird für die vom Benutzer eingestellte Zeit unterdrückt.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme

Erfahren Sie mehr: MotionProtect / MotionProtect Plus Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme
  • Lärmpegel am Installationsort

Erfahren Sie mehr: CombiProtect Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme

Erfahren Sie mehr: MotionProtect Curtain Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme
  • Verwenden der Anti-Abdeckfunktion

Erfahren Sie mehr: MotionProtect Outdoor Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Wings-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme
  • Auflösung und Anzahl der Fotos pro Alarm

Erfahren Sie mehr: Die Lebensdauer der MotionCam-Batterie und was sie verkürzen kann

Batterien in Sirenen

Das Erzeugen eines Tons verbraucht eine Menge Energie. Der Alarmton einer drahtlosen Ajax-Sirene kann Lautstärken von 80 bis 113 dB erreichen. Der Verbrauch in jeder Minute bei einer solchen Lautstärke entspricht einem mehrwöchigen Betrieb im passiven Modus. Bei der Verwendung von Sirenen zur Anzeige des Sicherheitsmodus ist zu bedenken, dass die Signale während des Scharf-/Unscharfschaltens sowie die LED-Anzeige ebenfalls eine beträchtliche Menge an Batterieleistung verbrauchen.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl und Dauer der Alarme
  • LED-Anzeige

Erfahren Sie mehr: HomeSiren Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl und Dauer der Alarme
  • LED-Anzeige

Erfahren Sie mehr: StreetSiren Benutzerhandbuch

Batterien in Brand- und Leckagemeldern

Der Ajax-Brandmelder wird über zwei Hauptbatterien und eine Notbatterie gespeist. Die Brandmelder können unabhängig von der Hub-Zentrale arbeiten und mit eingebauten Sirenen alarmieren.

Wenn der Melder mit der Hub-Zentrale kommuniziert, verbraucht sein Funkmodul Energie. Je kürzer das Ping-Intervall des Geräts, desto schneller entlädt sich die Batterie.

Da eingebaute Sirenen sehr viel Energie verbrauchen, muss bei der Berechnung der Batterielebensdauer die Häufigkeit und Dauer der Alarme berücksichtigt werden. FireProtect kann beispielsweise 4 Jahre mit eingebauten Batterien betrieben werden, aber bei einem Dauersignalton sind die Hauptbatterien in 7 Stunden entladen.

Wenn der Melder auf der Notbatterie (Knopfzelle) läuft, aktiviert er im Alarmfall nicht die Sirene, sondern sendet lediglich das Alarmsignal an die Hub-Zentrale (falls dort angemeldet). Aus Sicherheitsgründen darf die Notbatterie nie entladen sein. Sie können den Ladezustand in den Meldereinstellungen der Ajax-App überprüfen.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl und Dauer der Alarme

Erfahren Sie mehr: FireProtect / FireProtect Plus Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl und Dauer der Alarme

Erfahren Sie mehr: LeaksProtect Benutzerhandbuch

Batterien in Steuerelementen

SpaceControl und Button verbrauchen Batteriestrom nur für die Signalübertragung: Im passiven Modus kommunizieren sie nicht mit der Hub-Zentrale. Sie verwenden kleinere Batterien und sind empfindlicher gegen Temperaturabfälle.

  • Umgebungstemperatur
  • Häufigkeit der Nutzung
  • LED-Helligkeit

Erfahren Sie mehr: Button Benutzerhandbuch

  • Umgebungstemperatur
  • Häufigkeit der Nutzung

Erfahren Sie mehr: SpaceControl Benutzerhandbuch

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Häufigkeit der Nutzung
  • LED-Helligkeit
  • Pieper-Lautstärke

Erfahren Sie mehr: KeyPad Benutzerhandbuch

Batterien und Melderanschluss über Integrationsmodule

Transmitter kann an ihn angeschlossene Melder von Drittanbietern mit Strom versorgen, weshalb seine Batterielebensdauer erheblich von deren Energieverbrauch abhängt. Berücksichtigen Sie bei der Einrichtung des Integrationsmoduls die Betriebsart des angeschlossenen Melders, ob Verzögerungen und Nachtmodus verwendet werden und ob der angeschlossene Melder rund um die Uhr aktiv sein wird.

Wenn Ajax-Geräte über das Integrationsmodul ocBridge Plus angeschlossen sind, führt die Verwendung der Funktion Active 24 zu einer Melderreaktion auf alle Alarme, auch wenn das kabelgebundene Sicherheitssystem unscharf geschaltet ist (ähnlich der Funktion “Immer aktiv” in den Einstellungen des Ajax-Sicherheitssystems). Dieser Modus verkürzt die Batterielebensdauer der Melder.

Bein Anschluss von ocBridge Plus an die kabelgebundene Zentrale sollte der “IN”-Anschluss verwendet werden. So kann das Integrationsmodul die Scharfschaltung überwachen und die Funkmelder bei unscharf geschalteter Anlage in einen Stromsparmodus versetzen.

  • Ping-Intervall des Melders
  • Umgebungstemperatur
  • Jeweller-Signalstärke
  • Anzahl der Alarme durch angeschlossene Melder
  • Energieverbrauch der angeschlossenen Melder

Erfahren Sie mehr: Transmitter Benutzerhandbuch

Wann und wie Batterien zu ersetzen sind

Das Ajax-System überwacht den Batterieladestand in den Geräten und informiert im Voraus über einen notwendigen Austausch. Wenn die Batterie auf etwa 10 % der Ladung steht, erhält der Benutzer eine Benachrichtigung in der Ajax-App, und bei jeder Scharfschaltung des Systems wird eine Meldung über die Fehlfunktion an das CMS des Sicherheitsunternehmens gesendet. Abhängig von den Einstellungen und Nutzungsbedingungen hat der Eigentümer ab dem Zeitpunkt der Benachrichtigung 3 bis 6 Monate Zeit für den Austausch der Batterien.

Damit die Batterie von Ajax-Geräten länger hält, sollten nur hochwertige Lithiumzellen verwendet werden. Wenn der Melder über mehrere Batterien verfügt, müssen die Batterien vom selben Typ, Modell, Hersteller und Ladezustand sein (außer Notbatterie). Aufgrund des Ladungsflusses zwischen ihnen kann schon eine einzige entladene Zelle die Lebensdauer aller eingesetzten Batterien erheblich verkürzen.

Anzahl und Art der Zellen und geschätzte Batterielebensdauer von Ajax-Geräten
GlassProtect1 × CR123Abis zu 7 Jahre
DoorProtect1 × CR123Abis zu 7 Jahre
DoorProtect Plus1 × CR123Abis zu 5 Jahre
MotionProtect1 × CR123Abis zu 5 Jahre
MotionProtect Plus1 × CR123Abis zu 5 Jahre
CombiProtect1 × CR123Abis zu 5 Jahre
MotionProtect Curtain1 × CR123Abis zu 3 Jahre
MotionProtect Outdoor2 × CR123Abis zu 5 Jahre
MotionСam2 × CR123Abis zu 4 Jahre
HomeSiren2 × CR123Abis zu 5 Jahre
StreetSiren4 × CR123Abis zu 5 Jahre
FireProtect/FireProtect Plus2 × CR2, 1 × CR2032bis zu 4 Jahre
Button/SpaceControl1 × CR2032bis zu 5 Jahre
KeyPad4 × AAAbis zu 2 Jahre
Transmitter3 × CR123Abis zu 5 Jahre
LeaksProtect2 × AAAbis zu 5 Jahre

Was Sie sich über die Batterien in Ajax-Geräten merken müssen

  • Die Batterielebensdauer wird durch eine Reihe von Faktoren beeinflusst, weshalb die Berechnungen immer nur annähernd sind.
  • Berücksichtigen Sie immer die Temperaturschwankungen am Installationsort der Melder.
  • Aktivieren Sie keine Einstellungen, die das Melder-Funkmodul häufiger als nötig verwenden. Wir sprechen hier über den Modus “Immer aktiv” und die Verkürzung des Melder-Ping-Intervalls.
  • Verwenden Sie nur Qualitätsbatterien von bekannten Herstellern. Solche Zellen sind teurer als andere Zellen, halten aber viel länger. Ersetzen Sie immer alle Batterien gleichzeitig und verwenden Sie immer Batterien vom selben Typ und Hersteller.