ReX

Funk-Repeater

FAQ

Bei der Kennung (ID) handelt es sich um die Seriennummer des Geräts. Diese finden Sie unterhalb des QR-Codes auf dem Gehäuse, der Platine und der Verpackung des Geräts.

Geräte-ID auf der Unterseite der Verpackung

Geräte-ID unter dem Deckel

The ID can also be found in the device states in the Ajax app.

  1. Anmeldung in der Ajax App.
  2. Wählen Sie den gewünschten Hub aus der Liste aus, falls Sie mehr als einen besitzen oder wenn Sie die Ajax PRO App verwenden.
  3. Gehen Sie zum Menü Geräte .
  4. Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus. Die Informationen zur Geräte-ID finden Sie am unteren Rand des Statusbildschirms.
Kopiert

Um die Funkreichweite bis zum KeyPad Plus zu vergrößern, verwenden Sie den Funk-Repeater.

Kopiert

Ja, DualCurtain Outdoor kann mit einem signalverstärkenden Funk-Repeater verbunden werden.

Kopiert

Mit dem Update auf OS Malevich 2.9 ist es nun möglich, Geräte vorübergehend zu deaktivieren, ohne sie aus dem System zu entfernen.

Eine Deaktivierung kann erforderlich sein, wenn das Gerät falsch installiert oder konfiguriert ist, die Verbindung zur Hub-Zentrale verliert oder defekt ist.

Um ein Gerät vorübergehend zu deaktivieren, öffnen Sie die Ajax-App:

  • Wählen Sie die entsprechende Hub-Zentrale aus, wenn Sie über mehrere verfügen oder eine PRO App verwenden.
  • Öffnen Sie das Geräte Menü .
  • Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus.
  • Rufen Sie Einstellungen auf .
  • Wählen Sie den Typ der vorübergehenden Deaktivierung:
    • Vollständig — das Gerät führt keine Systembefehle aus und nimmt nicht an Automatisierungsszenarien teil, außerdem ignoriert das System Alarme und andere Gerätebenachrichtigungen.
    • Nur Gehäuse — das System ignoriert die Benachrichtigungen über die Entfernung des Melders aus der SmartBracket-Montagehalterung.
Kopiert

Ersetzen Sie das standardmäßige 110/230-V-Netzteil durch 12V PSU für Hub/Hub Plus/ReX.

Kopiert
Kopiert

So weisen Sie der Hub-Zentrale ein Gerät zu:

  1. Rufen Sie die ReX Einstellungen in der Ajax Anwendung auf (Geräte ReXEinstellungen ).
  2. Klicken Sie auf Mit Gerät koppeln.
  3. Wählen Sie die Geräte ab, die direkt über die Hub-Zentrale betrieben werden sollen.
  4. Klicken Sie auf Zurück, um die Einstellungen zu speichern.
Kopiert

So weisen Sie ReX ein Gerät zu:

  1. Rufen Sie die ReX Einstellungen in der Ajax Anwendung auf (Geräte ReXEinstellungen ).
  2. Klicken Sie auf Mit Gerät koppeln.
  3. Wählen Sie die Geräte aus, die über den Funk-Repeater betrieben werden sollen.
  4. Klicken Sie auf Zurück, um die Einstellungen zu speichern.

Die über den Funk-Repeater betriebenen Geräte werden in der Liste der an den Hub-Zentralen angemeldeten Geräte in der App mit dem Symbol gekennzeichnet. Diese Liste finden Sie darüber hinaus auch im Gerätemenu im Feld Über ReX betrieben.

Ajax mobil applications
Kopiert

ReX wurde für den Betrieb an 110 bis 240 V~ mit 50/60 Hz konzipiert. ReX verfügt über eine Reservebatterie, über die der Funk-Repeater im Falle eines Stromausfalls für bis zu 35 Stunden betrieben werden kann.

Das ReX kann auch an Gleichspannungsquellen mit einer Spannung von 12 V angeschlossen werden.

Kopiert

Die Anzahl der an das Ajax-Sicherheitssystem anschließbaren ReX-Repeater hängt vom Hub-Modell ab:

Hub 1
Hub Plus 5
Hub 2 (2G) 5
Hub 2 (4G) 5
Hub 2 Plus 5
Hub Hybrid (2G) 5
Hub Hybrid (4G) 5

Die Verbindung mehrerer ReX Module mit der Hub-Zentrale wird von Geräten unterstützt, auf denen OS Malevich 2.8 oder höher läuft.

Kopiert

Alarme werden innerhalb von 0,3 Sekunden übermittelt.

Kopiert

m Falle eines Verbindungsverlustes zwischen Hub-Zentrale und ReX verlieren alle mit dem Funk-Repeater verbundenen Geräte ebenfalls die Verbindung zur Hub-Zentrale.

Durch den Zugriff auf die Systeminformationen der Hub-Zentrale kann ReX eine autonome Gerätegruppe erstellen und verzugslos auf Ereignisse reagieren. Wenn ReX bei einer Verbindungsunterbrechung zur Hub-Zentrale weiterhin mit den verbundenen Geräten kommuniziert, übernimmt ReX die Rolle der Sicherheitszentrale: bei Eingang eines Alarmsignals vom Melder wird die Sirene aktiviert.

Benutzer können die Sicherheitsmodi von ReX sowie der mit dem Funk-Repeater verbundenen Geräte erst verwalten, nachdem die Verbindung zwischen dem Funk-Repeater und der Hub-Zentrale wiederhergestellt wurde.

Kopiert

ReX funktioniert in Entfernungen von bis zu 1800 Metern zur Hub-Zentrale und kann die Funkreichweite zwischen den Ajax Geräten und der Hub-Zentrale verdoppeln.

rex range extender

Die Übertragungsreichweite zwischen ReX und einem gekoppelten Gerät wird durch die Funkreichweite des Geräts begrenzt (diese finden Sie in den Gerätespezifikationen auf der Website und im Benutzerhandbuch).

Sie können den Empfangsbereich des Ajax Funknetzwerks erheblich erweitern, indem Sie mehrere ReX Module in das Sicherheitssystem integrieren. Beachten Sie jedoch, dass ReX nur direkt mit der Hub-Zentrale verbunden werden kann, und dass zwei Funk-Repeater nicht miteinander verbunden werden können.

Die Anzahl der mit dem Sicherheitssystem verbundenen ReX Module hängt vom Modell der Hub-Zentrale ab.

Kopiert

Nein. ReX erweitert die Funkreichweite des Sicherheitssystems und ermöglicht so die Installation von Ajax Geräten in größerer Entfernung zur Hub-Zentrale oder an Standorten, an denen kein zuverlässiger Empfang des Sicherheitszentralen-Signals garantiert werden kann.

rex range extender

ReX erweitert die Funkübertragungsreichweite der Hub-Zentrale.

Kopiert

Der Funk-Repeater ReX empfängt Signale von der Hub-Zentrale und übermittelt diese an die mit ihm verbundenen Geräte. Ebenfalls sendet er die empfangenen Signale der mit ihm verbundenen Geräte an die Hub-Zentrale. Das auf das Funkprotokoll Jeweller aufsetzende Protokoll Cargo ermöglicht diese Zwei-Wege Verbindung.

rex range extender

Im Unterschied zu normalen Funk-Repeatern, die Signale lediglich erneut senden, steuert ReX die Funktionalität der Geräte des Sicherheitssystems. Durch den Zugriff auf die Systeminformationen der Hub-Zentrale kann ReX eine autonome Gerätegruppe erstellen und verzugslos auf Ereignisse reagieren. Wird die Verbindung zwischen Hub-Zentrale und Netzwerk aus irgendeinem Grund getrennt, erhält ReX ein Alarmsignal vom Melder und aktiviert die Sirene.

ReX erhöht nicht die Anzahl der Geräte, die mit der Hub-Zentrale verbunden werden können!

Kopiert

Der Tamper ist ein kleiner Schalter auf der Platine des Melders. Er meldet einen Alarm, wenn das Gehäuse des Melders geöffnet, das Gerät von der Montageplatte entfernt oder von der Oberfläche gelöst wird.

Der Manipulationsstatus wird in den Ajax-Apps unter Gehäuse im Status der einzelnen Geräte angezeigt. Wenn das Gehäuse den Status offen hat, erscheint ein Fehlersymbol auf dem Gerätesymbol.

Kopiert

Standardmäßig ist die Hub-Zentrale auf ein Hub-Melder-Ping-Intervall von 36 Sekunden und 30 unzustellbare Datenpakete eingestellt, damit das Gerät als verloren betrachtet wird. Bei diesen Einstellungen erkennt die Hub-Zentrale den Verlust des Melders in 18 Minuten.

Rufen Sie in den Einstellungen der Hub-Zentrale im Abschnitt Jeweller auf, und ändern Sie die Einstellungen zum Verkürzen dieser Zeit. Die Mindestzeit für die Erkennung des Verbindungsverlusts mit dem Gerät beträgt 36 Sekunden (3 Abfragen zu je 12 Sekunden).

Die Zeit bis zum Auslösen des Alarms durch den Kommunikationsverlust zwischen Hub-Zentrale und Gerät wird mit der folgenden Formel berechnet:

Ping-Intervall „Hub-Zentrale Melder“ × Anzahl der verpassten Antworten, um den Melder als verloren zu betrachten

Beachten Sie, dass bei dem minimalen Ping-Intervall kurzzeitige Störungen zu einem Verbindungsverlust mit dem Gerät führen können. Stellen Sie die Mindestwerte daher nur ein, wenn es von entscheidender Bedeutung ist, zeitnah über Ereignisse in der Anlage informiert zu werden.

Kopiert

Die Liniennummer (Zone) ist erforderlich, um alle mit der Hub-Zentrale verbundenen Geräte zu beschreiben, wenn eine geschützte Einrichtung auf eine Leitstelle oder auf ein Sicherheitsunternehmen aufgeschaltet wird.

Die Nummer wird dem Gerät beim Hinzufügen zur Hub-Zentrale zugewiesen. Das erste hinzugefügte Gerät hat die erste Liniennummer (Zone). Wenn ein Gerät aus dem System entfernt wird, wird seine Nummer wieder freigegeben. Diese Nummer wird dem nächsten Gerät, das dem System hinzugefügt wird, zugewiesen.

Die Liniennummer (Zone) ist im Status jedes Geräts in der Ajax-App zu finden:

Kopiert

Die Firmware-Version des Gerätes wird in der Ajax App angezeigt. Um diese zu finden.

  1. Anmeldung in der Ajax App.
  2. Wählen Sie den gewünschten Hub aus der Liste aus, falls Sie mehr als einen besitzen oder wenn Sie die Ajax PRO App verwenden.
  3. Gehen Sie zum Menü Geräte .
  4. Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus. Die Informationen zur Firmware-Version befinden sich am unteren Rand des Statusbildschirms.
Kopiert

Empfohlene Artikel

So stellen Sie eine stabile Funkverbindung zwischen Ajax-Geräten sicher

Anzeige der Batterieladung in Ajax-Apps

Der Jeweller Signalstärkentest

Fehlerbericht

Der folgende Text wird anonym an den Autor des Artikels gesendet: