Benutzerhandbuch für MultiTransmitter

Aktualisiert

MultiTransmitter ist ein Integrationsmodul mit 18 Anschlussmöglichkeiten für Melder von Drittanbietern an das Ajax Sicherheitssystem. Zum Schutz gegen Demontage ist der MultiTransmitter mit zwei Manipulationsschutzvorrichtungen ausgestattet. Er wird mit 100 V bis 240 V Wechselstrom aus dem Netz gespeist und kann auch mit einer 12-V-Notstrombatterie betrieben werden. Er kann die angeschlossenen Melder mit 12 V versorgen.

Der MultiTransmitter arbeitet als Teil des Ajax Sicherheitssystems und ist über das sichere Funkkommunikationsprotokoll Jeweller mit der Hub-Zentrale verbunden. Die Übertragungsreichweite der Hub-Zentrale beträgt bis zu 2000 Meter (Freifeld). Bei festgestellten Störungen (Jamming) oder Interferenzen wird das Ereignis „Hohe Störsignale im Rahmen der Jeweller Frequenzen“ an die Überwachungszentrale des Sicherheitsdienstes und die Systembenutzer übermittelt.

Nicht kompatibel mit ocBridge Plus, uartBridge und Sicherheitszentraleinheiten von Drittanbietern

Das Gerät verbindet sich mit dem Hub und wird über Ajax Apps auf iOS, Android, MacOS und Windows konfiguriert. Alle Alarme und Benutzerereignisse werden durch Push-Benachrichtigungen, SMS und Anrufe gemeldet, falls aktiviert. Das Ajax Sicherheitssystem kann mit der Überwachungszentrale des Sicherheitsdienstes verbunden werden. Die Liste der autorisierten Partner finden Sie hier.

Funktionselemente

Elemente des Gehäuses

ajax multitransmitter
  1. Schrauben für das Sichern des Gehäusedeckels. Mit beiliegendem Sechskantschlüssel (Ø 4 mm) lösen
  2. Hohlraum für Notstrombatterie

    Batterie nicht im Lieferumfang des MultiTransmitter enthalten

  3. QR-Code und ID/Seriennummer des Geräts
  4. Perforierter Teil des Gehäuses. Er ist für die Auslösung des Manipulationsschutzes bei Demontageversuchen erforderlich
  5. Perforierter Teil des Gehäuses für den Ausgang der Leiter von angeschlossenen Meldern und Geräten

MultiTransmitter-Kartenelemente

ajax multitransmitter
  1. Stromversorgungsklemmen für Brandmelder
  2. Stromversorgungseingang 110/230 V
  3. Manipulationsschutztaste. Signalisiert das Entfernen des Gehäusedeckel vom MultiTransmitter
  4. Anschlussklemmen für 12-V-Notstrombatterie
  5. Ein/Aus-Taste
  6. LED-Anzeige
  7. QR-Code und ID/Seriennummer des Geräts
  8. Anschlussklemmen für verdrahtete Melder (Zonen)

MultiTransmitter-Klemmen

ajax multitransmitter

Linksseitige Klemmen:

GND — gemeinsame Masse für MultiTransmitter
+EXT — 12-V-Stromversorgungsausgang für Brandmelder
COM — gemeinsamer Eingang zum Anschluss von Stromversorgungskreisen und Signalkontakten verdrahteter Melder

Rechtsseitige Klemmen:

Z1-Z18 — Eingang für Verbindung verdrahteter Melder
+12 V — 12 V Stromversorgungsausgang für verdrahtete Melder
COM — gemeinsamer Eingang zum Anschluss von Stromversorgungskreisen und Signalkontakten verdrahteter Melder

LED-Anzeige

ajax multitransmitter

Die MultiTransmitter-LED-Anzeige kann je nach Status des Geräts weiß, rot oder grün aufleuchten. Bitte beachten, dass die LED-Anzeige bei geschlossenem Gehäusedeckel nicht sichtbar ist, aber der Status des Gerätes kann in der Ajax App abgerufen werden.

LED-Anzeige Ereignis Hinweis
Leuchtet weiß Verbindung mit der Hub-Zentrale ist hergestellt, externe Stromversorgung ist angeschlossen
Leuchtet rot Es besteht keine Verbindung mit der Hub-Zentrale, externe Stromversorgung ist angeschlossen Zum Beispiel ist die Hub-Zentrale ausgeschaltet oder der MultiTransmitter befindet sich außerhalb der Funkabdeckung der Hub-Zentrale
LED geht für 0,5 Sekunden aus, leuchtet dann grün und geht langsam aus Ausschalten des MultiTransmitters
Blinkt einmal pro Sekunde rot MultiTransmitter ist der Hub-Zentrale nicht zugeordnet
Leuchtet alle 10 Sekunden für eine Sekunde auf An den MultiTransmitter ist keine externe Stromversorgung angeschlossen

Leuchtet weiß auf, wenn eine Verbindung zur Hub-Zentrale besteht.

Leuchtet rot auf, wenn keine Verbindung mit der Hub-Zentrale besteht

Leuchtet langsam pulsierend einmal alle 10 Sekunden Keine externe Stromversorgung und entladene externe Batterie des MultiTransmitters

Leuchtet weiß auf, wenn eine Verbindung zur Hub-Zentrale besteht.

Leuchtet rot auf, wenn keine Verbindung mit der Hub-Zentrale besteht

Wenn der MultiTransmitter der Hub-Zentrale nicht zugeordnet ist oder die Verbindung zur Hub-Zentrale verloren hat, zeigt das Integrationsmodul weder den Batteriestatus noch das Vorhandensein einer externen Stromversorgung an.

Funktionsprinzip

Der MultiTransmitter ist für den Anschluss verdrahteter Melder und Geräte von Drittanbietern an das Ajax Sicherheitssystem vorgesehen. Das Integrationsmodul empfängt Informationen über Alarme und das Auslösen von Melder-Manipulationssicherungen über an die Klemmen angeschlossene Leiter.

ajax multitransmitter

Der MultiTransmitter kann zum Anschluss von Panik- und medizinischen Alarmtastern, Bewegungsmeldern im Innen- und Außenbereich sowie Meldern zur Überwachung von Öffnungen, Vibrationen, Brüchen, Feuer, Gas, Leckagen usw. verwendet werden. Der Gerätetyp ist in den Zoneneinstellungen angegeben. Der Text der Benachrichtigungen über Alarme und Ereignisse des angeschlossenen Geräts sowie die Ereigniskennungen, die an die Überwachungszentrale des Sicherheitsdienstes übermittelt werden, hängen vom gewählten Gerätetyp ab.

Insgesamt stehen 6 Gerätetypen zur Verfügung:

Typ Symbol
Manipulationsschutz
ajax multitransmitter
Einbruchalarm
ajax multitransmitter
Brandalarm
ajax multitransmitter
Medizinischer Alarm
ajax multitransmitter
Paniktaste
ajax multitransmitter
Gaskonzentrations-Alarm
ajax multitransmitter

MultiTransmitter verfügt über 18 verkabelte Zonen. Die Anzahl der angeschlossenen Geräte hängt von deren Stromaufnahme ab. Die gesamte maximale Stromaufnahme aller angeschlossenen Geräte oder Melder beträgt 1 A.

Unterstützte Verbindungstypen:

Bezeichnung Typ
NO Normal offen
NC Normal geschlossen. Ohne Widerstände
EOL (NC mit Widerständen) Normal geschlossen. Mit Widerständen
EOL/Anschluß (NO mit Widerständen) Normal offen. Mit Widerständen

Das Integrationsmodul verfügt über drei 12-V-Stromversorgungsleitungen: eine speziell für Brandmelder und zwei für andere Geräte.

Nach dem Feueralarm müssen Brandmelder aus- und wieder eingeschaltet werden, um den normalen Betrieb wiederherzustellen. Daher sollte das Netzteil der Brandmelder nur an eine gesonderte Leitung angeschlossen werden. Vermeiden Sie auch den Anschluss anderer Melder und Geräte an die Leistungsklemmen von Brandmeldern, da dies zu Fehlalarmen oder fehlerhaftem Betrieb der Geräte führen kann.

Ereignisübertragung an die Überwachungsstation

Das Ajax Sicherheitssystem kann sich mit dem CMS verbinden und Alarme über Sur-Gard- (ContactID) und SIA-Protokoll an die Überwachungsstation übertragen.

Die Nummer der Schleife (Zone) des Integrationsmoduls und der daran angeschlossenen Geräte finden Sie in Ajax Anwendungen im Menü Gruppen der Hub-Einstellungen.

Um die Nummer der Schleife (Zone) zu erfahren, wählen Sie die Gruppe, in der sich das Integrationsmodul befindet, oder das gewünschte angeschlossene Gerät. Die Gerätenummer (oder Geräteindex in Ajax PRO Desktop) entspricht der Nummer der Schleife (Zone).

Anmelden an der Hub-Zentrale

Für das Ajax Sicherheitssystem fungiert der MultiTransmitter als ein einziges Gerät, und jedes angeschlossene Gerät oder jeder angeschlossene Melder belegt einen Platz in der begrenzten Anzahl der Hub-Geräte — 100 bei Hub und Hub 2, 150 bei Hub Plus und 200 bei Hub 2 Plus.

Verdrahtete Melder können sowohl vor als auch nach der Anmeldung des Moduls an die Hub-Zentrale an den MultiTransmitter angeschlossen werden.

Vor der Verbindung

  1. Installieren Sie die Ajax App. Richten Sie ein Konto ein. Fügen Sie der App eine Hub-Zentrale hinzu und erstellen Sie mindestens einen Raum.
  2. Überprüfen Sie, ob die Hub-Zentrale eingeschaltet ist und Zugang zum Internet hat (über Ethernet-Kabel, WLAN und/oder Mobilfunknetz). Sie können dies in der Ajax App oder durch einen Blick auf das Logo auf der Blende der Hub-Zentrale tun. Das Logo sollte weiß oder grün aufleuchten, wenn die Hub-Zentrale an das Netzwerk angeschlossen ist.
  3. Überprüfen Sie den Status der Hub-Zentrale in der App und stellen Sie sicher, dass sie unscharf geschaltet ist und keine Updates ausführt.

Nur Benutzer mit Administratorrechten können der Hub-Zentrale MultiTransmitter hinzufügen.

Verbinden mit dem MultiTransmitter

  1. Öffnen Sie in der Ajax App die Registerkarte Geräte und klicken Sie auf Gerät hinzufügen.
  2. Benennen Sie das Integrationsmodul, scannen oder geben Sie den QR-Code manuell ein (befindet sich auf dem Gehäuse und der Verpackung) und weisen Sie dem Modul einen Raum zu.
  3. Klicken Sie auf Hinzufügen und der Countdown beginnt.
  4. Schalten Sie den MultiTransmitter ein, indem Sie den Netzschalter 3 Sekunden lang gedrückt halten. Beachten Sie, dass die Anforderung zur Verbindung mit der Hub-Zentrale nur beim Einschaltvorgang des Integrationsmoduls übertragen wird.

Damit die Erkennung und die Kopplung erfolgen können, sollte sich das Integrationsmodul innerhalb der Funkabdeckung der Hub-Zentrale befinden (am gleichen bewachten Objekt).

Wenn die Verbindung fehlgeschlagen ist, trennen Sie den MultiTransmitter für 5 Sekunden und versuchen Sie es erneut.

Wenn das Integrationsmodul bereits einer anderen Hub-Zentrale zugeordnet wurde, schalten Sie das Integrationsmodul aus und befolgen das Standard-Anmeldeverfahren.

Das angemeldete Integrationsmodul wird in der App in der Geräteliste der Hub-Zentrale angezeigt. Die Aktualisierung der Gerätestatus in der Liste hängt von der in den Jeweller-Einstellungen definierten Ping-Zeit ab. Der Standardwert beträgt 36 Sekunden.

Status von MultiTransmitter

Symbole

Symbole zeigen einige Zustände des MultiTransmitters an. Sie können sie in der Ajax App auf der Registerkarte Geräte ansehen.

Symbol Wert
Jeweller-Signalstärke — zeigt die Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MultiTransmitter an
Ein an den MultiTransmitter angeschlossener Brandmelder hat einen Alarm registriert
Batterieladezustand von MultiTransmitter
MultiTransmitter hat eine Fehlfunktion. Die Liste ist im Status des Integrationsmoduls verfügbar
MultiTransmitter ist über einen ReX Funk-Repeater verbunden

Status

Die Zustände enthalten Informationen über das Integrationsmodul, die verbundenen Melder und ihre Betriebsparameter. Status sind in der Ajax App aufgeführt:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Wählen Sie MultiTransmitter aus der Liste aus.
Parameter Wert
Störung

Öffnen Sie mit einem Klick auf die Liste der MultiTransmitter-Fehlfunktionen

Das Feld wird nur bei einer erkannten Störung angezeigt.

Jeweller-Signalstärke

Signalstärke zwischen Hub-Zentrale/Funk-Repeater und MultiTransmitter

Wir empfehlen, den Melder an Orten mit einer Signalstärke von 2 bis 3 Balken zu installieren

Verbindung Verbindungsstatus zwischen Hub-Zentrale/Funk-Repeater und Melder:

  • Online — Melder ist mit Hub-Zentrale/Funk-Repeater verbunden
  • Offline — Melder ohne Verbindung zu Hub-Zentrale/Funk-Repeater
Name des ReX Funk-Repeaters Gibt an, ob MultiTransmitter über einen Funk-Repeater zur Erweiterung der Signalreichweite verbunden ist.
Akku-Ladung

Ladezustand der Batterie das Gerät. Wird in Prozentsatz angezeigt

Anzeige der Batterieladung in Ajax-Apps

Gehäusedeckel

Der Status der Sabotagekontakte, die auf Abtrennung oder Zerstörung des Gehäuses reagieren

Der Manipulationsalarm

Stromversorgung Das Vorhandensein einer externen Stromversorgung 110/230 V
Melder-Stromleitung Melder-Stromleitung:

  • OK — Klemmen im Normalzustand
  • Kurzschluss — Klemmen sind kurzgeschlossen
Feuermelder-Stromleitung Status der Stromversorgungsklemmen der Brandmelder:

  • OK — Klemmen im Normalzustand
  • Kurzschluss — Klemmen sind kurzgeschlossen
Vorübergehende Deaktivierung Zeigt den Status der Funktion des vorübergehend deaktivierten Gerätes an:

  • Nein — das Gerät arbeitet im normalen Modus und überträgt alle Ereignisse.
  • Nur Gehäuse — der Administrator der Hub-Zentrale hat die Benachrichtigungen der Manipulationsschalter deaktiviert.
  • Vollständig — das Gerät wird durch den Hub-Administrator vollständig vom Systembetrieb ausgeschlossen. Das Gerät führt keine Systembefehle aus und meldet keine Alarme oder andere Ereignisse.
  • Nach Alarmanzahl — das Gerät wird vom System automatisch deaktiviert, wenn die Anzahl der Alarme überschritten wird (wird in den Einstellungen der automatischen Gerätedeaktivierung eingerichtet). Diese Funktion ist in der Ajax PRO App konfigurierbar.
  • Nach Timer — das Gerät wird vom System automatisch abgeschaltet, wenn der Wiederherstellungs-Timer abläuft (wird in den Einstellungen der automatischen Gerätedeaktivierung eingerichtet). Diese Funktion ist in der Ajax PRO App konfigurierbar.
Firmware MultiTransmitter-Firmwareversion. Die Firmware kann nicht geändert werden.
Geräte-ID ID/Seriennummer von MultiTransmitter. Befindet sich auch auf der Gerätebox und auf dem Gehäuse des Integrationsmoduls
Geräte № Nummer der Geräteschleife (Zone)

MultiTransmitter-Einstellungen

So ändern Sie die Meldereinstellungen in der Ajax App:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Wählen Sie MultiTransmitter aus der Liste aus.
  3. Öffnen Sie mit einem Klick auf die Einstellungen.
  4. Stellen Sie die erforderlichen Parameter ein.
  5. Klicken Sie auf Zurück, um die neuen Einstellungen zu speichern.
Einstellung Wert
Erstes Feld

Der Name des Integrationsmoduls kann bis zu 12 kyrillische oder 24 lateinische Zeichen enthalten. Der Name des Geräts wird im Text von SMS und Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt.

Der Name kann aus bis zu 12 kyrillischen oder 24 lateinischen Zeichen bestehen

Raum Auswählen des virtuellen Raums, dem der MultiTransmitter zugeordnet ist. Der Raumname wird im Text von SMS und Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt
Alarmierung durch sirene bei Kurzschluss der Melder-Stromversorgung Wenn es eingeschaltet ist, signalisieren die an das Sicherheitssystem angeschlossenen Sirenen einen Kurzschluß in der Versorgungsleitung der Melder
Jeweller Signalstärkentest

Schaltet das Integrationsmodul in den Modus Jeweller-Signalstärkentest. Der Test ermöglicht die Prüfung der Signalstärke zwischen Hub-Zentrale und MultiTransmitter und die Bestimmung des optimalen Installationsorts

Der Jeweller-Signalstärkentest

Signaldämpfungs-Prüfung

Schaltet MultiTransmitter in den Modus Signal-Dämpfungsprüfung

Die Signal-Dämpfungsprüfung

Benutzerhandbuch Öffnet das MultiTransmitter Benutzerhandbuch in der Ajax App.
Vorübergehende Deaktivierung

Erlaubt dem Benutzer, das Gerät zu trennen, ohne es ganz aus dem System zu entfernen.

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung:

  • Vollständig — das Gerät führt keine Systembefehle aus, kann nicht über Automatisierungsszenarien angesteuert werden und das System ignoriert Alarme und andere Benachrichtigungen dieses Geräts
  • Nur Deckel — das System ignoriert nur Benachrichtigungen über das Auslösen der Manipulationsschutztaste (Abnehmen des Gerätedeckels)

Mehr über vorübergehende Deaktivierung erfahren

Beachten Sie, dass das System nur das deaktivierte Gerät ignoriert. Geräte, die über MultiTransmitter angeschlossen sind, arbeiten wie üblich weiter

Das System kann Geräte auch automatisch abschalten, wenn die eingestellte Anzahl von Alarmen überschritten wird oder wenn der Wiederherstellungs-Timer abläuft.

Weitere Informationen zur automatischen Deaktivierung

Gerät entkoppeln Entkoppelt den MultiTransmitter, trennt ihn von der Hub-Zentrale und löscht seine Einstellungen

Status angeschlossener Melder und Geräte

Den Status der angeschlossenen verdrahteten Melder und Geräte finden Sie in der Ajax App:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Suchen Sie MultiTransmitter in der Geräteliste.
  3. Klicken Sie auf Geräte. Diese Option finden Sie unter den Symbolen für die MultiTransmitter Zustände.
  4. Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus.
ajax multitransmitter
Parameter Wert
Störung

Klicken Sie auf , um die Fehlfunktionsliste des angeschlossenen verdrahteten Melders zu öffnen.

Das Feld wird nur bei einer erkannten Störung angezeigt.

Eingangsverzögerung, Sek

Verzögerungszeit beim Betreten in Sekunden. Die Eintrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Raums bleibt

Die Eintrittsverzögerung

Ausgangsverzögerung, Sek

Verzögerungszeit beim Verlassen in Sekunden. Die Austrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen nach der Scharfschaltung des Sicherheitssystems für das Verlassen des Raums bleibt

Die Ausgangsverzögerung

Eintrittsverzögerung im Nachtmodus, Sek.

Die Eintrittsverzögerung im Nachtmodus. Die Eintrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Austrittsverzögerung im Nachtmodus, Sek.

Die Austrittsverzögerung im Nachtmodus. Die Austrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen nach der Scharfschaltung des Sicherheitssystems für das Verlassen des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Externer Kontakt

(diese werden ausschließlich dann angezeigt, wenn sich der Melder im bistabilen Modus befindet).

Der Status des angeschlossenen verdrahteten Melders:

  • OK — der angeschlossene Melder ist im Normalzustand
  • Warnung — der angeschlossene Melder hat einen Alarm erkannt
  • Kurzgeschlossen — die Klemmen, an die der Melder angeschlossen ist, sind kurzgeschlossen. Status ist nur im Falle einer EOL NC Anschluß verfügbar
  • Getrennt — wird angezeigt, wenn der angeschlossene Melder getrennt ist. Status ist nur im Falle einer EOL NO Anschluß verfügbar
Name MultiTransmitter Status des MultiTransmitters, an den der verdrahtete Melder angeschlossen ist:

  • Online — MultiTransmitter ist mit der Hub-Zentrale/Funk-Repeater verbunden
  • Keine Verbindung — MultiTransmitter hat keine Verbindung mit der Hub-Zentrale/Funk-Repeater
Immer aktiv (24h)

Wenn diese Option aktiviert ist, ist der via MultiTransmitter verbunde Melder dauerhaft scharf geschaltet und sendet Benachrichtigungen bezüglich Alarmen

Mehr erfahren

Vorübergehende Deaktivierung Zeigt den Status der Funktion des vorübergehend deaktivierten Gerätes an:

  • Nein — das Gerät arbeitet im normalen Modus und überträgt alle Ereignisse.
  • Nur Gehäuse — der Administrator der Hub-Zentrale hat die Benachrichtigungen der Manipulationsschalter deaktiviert.
  • Vollständig — das Gerät wird durch den Hub-Administrator vollständig vom Systembetrieb ausgeschlossen. Das Gerät führt keine Systembefehle aus und meldet keine Alarme oder andere Ereignisse.
  • Nach Alarmanzahl — das Gerät wird vom System automatisch deaktiviert, wenn die Anzahl der Alarme überschritten wird (wird in den Einstellungen der automatischen Gerätedeaktivierung eingerichtet). Diese Funktion ist in der Ajax PRO App konfigurierbar.
  • Nach Timer — das Gerät wird vom System automatisch abgeschaltet, wenn der Wiederherstellungs-Timer abläuft (wird in den Einstellungen der automatischen Gerätedeaktivierung eingerichtet). Diese Funktion ist in der Ajax PRO App konfigurierbar.
Geräte № Die Nummer der MultiTransmitter-Zone, an die der Melder angeschlossen ist

Einstellungen der angeschlossenen verdrahteten Melder und Geräte

Einstellungen können in der Ajax App geändert werden:

  1. Öffnen Sie die Registerkarte Geräte .
  2. Suchen Sie MultiTransmitter in der Geräteliste.
  3. Klicken Sie auf Geräte. Diese Option finden Sie unter den Symbolen für die MultiTransmitter Zustände.
  4. Wählen Sie das gewünschte Gerät aus der Liste aus.
  5. Öffnen Sie mit einem Klick auf die Einstellungen.
  6. Stellen Sie die erforderlichen Parameter ein.
  7. Klicken Sie auf Zurück, um die neuen Einstellungen zu speichern.
Einstellung Wert
Erstes Feld

Der Name des Melders oder Geräts, der geändert werden kann. Der Name wird im Text von SMS und Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt.

Der Name kann aus bis zu 12 kyrillischen oder 24 lateinischen Zeichen bestehen

Raum Auswahl des virtuellen Raums, dem ein Melder oder Gerät zugeordnet ist. Der Raumname wird im Text von SMS und Benachrichtigungen im Ereignis-Feed angezeigt
Eingangsverzögerung, Sek.

Die Eintrittsverzögerung ist die Zeit, die Ihnen für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Ausgangsverzögerung, Sek.

Verzögerungszeit beim Verlassen. Die Austrittsverzögerung ist die Zeit, die Ihnen nach der Scharfschaltung des Sicherheitssystems für das Verlassen des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Im Nachtmodus scharfschalten Wenn diese Option aktiviert ist, wird der mit dem Integrationsmodul verbundene Melder bei Verwendung des Nachtmodus automatisch scharf geschaltet
Eintrittsverzögerung im Nachtmodus, Sek.

Die Eintrittsverzögerung im Nachtmodus. Die Eintrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen für die Unscharfschaltung des Sicherheitssystems nach Betreten des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Austrittsverzögerung im Nachtmodus, Sek.

Die Austrittsverzögerung im Nachtmodus. Die Austrittsverzögerung (Alarmauslöseverzögerung) ist die Zeit, die Ihnen nach der Scharfschaltung des Sicherheitssystems für das Verlassen des Raums bleibt.

Was unter Eintrittsverzögerung zu verstehen ist

Alarmtyp Auswählen des Alarmstyps des verbundenen Melders oder Geräts:

  • Eindringen
  • Feuer
  • Medizinische Betreuung
  • Panikknopf
  • Gas

Der Text der Benachrichtigungen im Benachrichtigungs-Feed und in SMS sowie der Code, der an die Überwachungszentrale des Sicherheitsdienstes übermittelt wird, hängen von der gewählten Ereignisart ab

Eingabetyp Auswählen des angeschlossenen Gerätetyps:

  • Sensor
  • Manipulationsschutz
Externer Melder Kontakt Modus /
Arbeitssmodus
Auswählen des normalen Kontakt-Status des angeschlossenen Melders oder Geräts:

  • NC
  • NO
  • EOL (NC mit Widerstand)
  • EOL (NO mit Widerstand)
Externer Meldertyp Typ des angeschlossenen Melders oder Geräts:

  • Impuls — z. B. ein Bewegungsmelder. Nach einem Alarm wird kein Wiederherstellungsereignis gesendet, wenn der Melder in den Normalzustand zurückkehrt.
  • Bistabil — z. B. ein Öffnungs-Melder. Nach einem Alarm wird auch ein Wiederherstellungsereignis gesendet, wenn der Melder in den Normalzustand zurückkehrt.

Stellen Sie den Typ ein, der zum angeschlossenen Melder passt. Der gepulste Melder im bistabilen Modus erzeugt unnötige Wiederherstellungsereignisse. Ein bistabiler Melder im gepulsten Modus sendet im Gegensatz dazu keine Wiederherstellungsereignisse

Immer aktiv (24h)

Wenn diese Option aktiviert ist, ist der via MultiTransmitter verbunde Melder dauerhaft scharf geschaltet und sendet Benachrichtigungen bezüglich Alarmen

Mehr erfahren

Impulszeit Impuls-Zeit eines Melders oder einer Vorrichtung zur Erkennung eines Alarms:

  • 20 ms
  • 100 ms
  • 1 s

Ein Alarm wird ausgelöst, wenn der Impuls vom Melder länger als der in dieser Einstellung angegebene Wert ist. Es kann als Prellfilter eingesetzt werden

Widerstand

Der Widerstand des an den Melder angeschlossenen Widerstandes. Kann von 1 kΩ bis 7,5 kΩ in Schritten von 100 Ohm eingestellt werden.

MultiTransmitter misst automatisch den Widerstand des angeschlossenen Widerstandes und zeigt ihn in diesem Feld als empfohlenen Wert an

Alarmierung durch Sirene, bei Alarm Wenn aktiviert, signalisieren an das Sicherheitssystem angeschlossene Sirenen den Alarm des Melders oder Geräts
Alarmierung durch Sirene bei Kontaktverlust oder Kurzschluss Wenn diese Option aktiviert ist, werden die mit dem System verbundenen Sirenen aktiviert, sobald ein Defekt oder Kurzschluss eines Kontakts erkannt wird
Türglocke-Eunstellungen

Öffnet die Einstellungen für die Funktion „Türglocke”. Bitte beachten Sie, dass diese Funktion ausschließlich für bistabile Melder verfügbar ist

Einstellen von Türglocke
Was sind Türglocke?

Vorübergehende Deaktivierung

Erlaubt dem Benutzer, das Gerät zu trennen, ohne es ganz aus dem System zu entfernen.

Es stehen zwei Optionen zur Verfügung:

  • Vollständig — das Gerät führt keine Systembefehle aus, kann nicht über Automatisierungsszenarien angesteuert werden und das System ignoriert Alarme und andere Benachrichtigungen dieses Geräts
  • Nur Deckel — das System ignoriert nur Benachrichtigungen über das Auslösen der Manipulationsschutztaste (Abnehmen des Gerätedeckels)

Mehr über vorübergehende Deaktivierung erfahren

Beachten Sie, dass das System nur das deaktivierte Gerät ignoriert. Geräte, die über MultiTransmitter angeschlossen sind, arbeiten wie üblich weiter

Das System kann Geräte auch automatisch abschalten, wenn die eingestellte Anzahl von Alarmen überschritten wird oder wenn der Wiederherstellungs-Timer abläuft.

Weitere Informationen zur automatischen Deaktivierung

Gerät entkoppeln Löscht Einstellungen verdrahteter Melder oder Geräte

Anschluss von verdrahteten Melder und Geräten an MultiTransmitter

Anschließen von verdrahteten Meldern oder Geräten

Wenn Melder und Geräte von Drittanbietern angeschlossen werden, verdrillen Sie die Drähte nicht, sondern löten Sie sie zusammen. Die Drahtenden der Geräte oder Melder, die in die Anschlüsse des Integrationsmoduls eingeführt werden, sollten verzinnt oder mit einer speziellen Hülse gecrimpt sein.

  1. Wählen Sie die MultiTransmitter-Zone, an die Sie einen Melder oder ein Gerät anschließen möchten.
  2. Führen Sie die Drähte des Melders oder Geräts in das Gehäuse des Integrationsmoduls.
  3. Schließen Sie einen verdrahteten Melder oder ein Gerät an die entsprechenden MultiTransmitter-Klemmen an. Der Schaltplan ist im Benutzerhandbuch zu finden, das vom Hersteller des verdrahteten Melders oder Geräts zur Verfügung gestellt wird.
  4. Befestigen Sie das Kabel sicher in den Klemmen.

Wenn der Melder oder das Gerät für den Betrieb eine 12-V-Stromversorgung benötigt, kann es an die Stromversorgungsanschlüsse der entsprechenden MultiTransmitter-Zone angeschlossen werden. Für Brandmelder sind gesonderte Klemmen vorgesehen. Schließen Sie die externe Stromversorgung nicht an die Stromversorgungsanschlüsse des Melders an, da dies das Gerät beschädigen kann.

Hinzufügen von verdrahteten Meldern oder Geräten

  1. Öffnen Sie in der Ajax App die Registerkarte Geräte .
  2. Wählen Sie MultiTransmitter in der Geräteliste.
  3. Klicken Sie auf Geräte.
  4. Klicken Sie auf Verdrahtetes Gerät hinzufügen.
  5. Benennen Sie das Gerät oder den Melder, wählen Sie die verdrahtete Zone, an die das Gerät oder der Melder angeschlossen ist, und weisen Sie dem Melder/Gerät einen Raum und eine Gruppe zu.
  6. Klicken Sie auf Hinzufügen. Das Gerät oder der Melder wird dann innerhalb von 30 Sekunden hinzugefügt. Wenn dies aus irgendeinem Grund nicht geschieht, versuchen Sie es erneut. Wenn Sie Verbindungsprobleme haben, wenden Sie sich an den Kundendienst.

Einstellen von Türglocke

Die Türglocke ist ein Tonsignal, das die Auslösung der Öffnungsmelder anzeigt, wenn das System unscharf geschaltet ist. Die Funktion wird beispielsweise in Ladengeschäften eingesetzt, um Beschäftigte zu benachrichtigen, wenn jemand das Gebäude betreten hat.

Die Konfiguration dieser Meldungen erfolgt in zwei Schritten: Einrichtung von Öffnungsmeldern und Einrichtung von Sirenen.

Einrichtung eines mit MultiTransmitter verbunenenen kabelgebundenen Öffnungsmelders

Vergewissern Sie sich vor der Einrichtung der Funktion „Türglocke”, dass ein kabelgebundener Öffnungsmelder mit MultiTransmitter verbunden ist und die folgenden Optionen in den Melder-Einstellungen in der Ajax App konfiguriert wurden:

  • Alarmtyp
  • Eingabetyp
  • Arbeitsmodus
  • Externer Meldertyp
  • Impulszeit
  1. Öffnen Sie das Menü Geräte .
  2. Suchen Sie in der Liste nach MultiTransmitter.
  3. Klicke Sie unter den MultiTransmitter Zustandssymbolen auf Geräte.
  4. Wählen Sie das Gerät aus der Liste aus.
  5. Öffnen Sie die Einstellungen mit einem Klick auf das Zahnradsymbol in der oberen rechten Ecke.
  6. Öffnen Sie das Menü Türglocke bei Öffnung.
  7. Wählen Sie die Sirenenbenachrichtigungen für das Ereignis Bei offenem externen Kontakt aus.
  8. Wählen Sie den ton der Türglocke (zwischen 1 und 4 kurzen Pieptöne) aus. Nachdem Sie Ihre Wahl getroffen haben, gibt die Ajax App den entsprechenden Signalton aus.
  9. Klicken Sie auf Zurück, um die Einstellungen zu speichern.
  10. Richten Sie die Sirene ein.

MultiTransmitter-Funktionsprüfung

Die Funktionstests des Integrationsmoduls beginnen nicht sofort, sondern spätestens nach einer Ping-Periode des Hub-Melders (36 Sekunden bei den Standardeinstellungen des Hubs). Sie können die Ping-Periode von Geräten im Jeweller-Menü in den Einstellungen der Hub-Zentrale ändern.

Tests sind im Menü Geräteeinstellungen verfügbar (Ajax AppGeräte MultiTransmitterEinstellungen ):

Auswählen des MultiTransmitter-Montageorts

Der Standort des MultiTransmitters bestimmt dessen Entfernung von der Hub-Zentrale sowie das Vorhandensein möglicher Hindernisse für den Durchgang des Funksignals: Wände, Deckenkonstruktionen oder große, im Raum befindliche Objekte.

Prüfen Sie unbedingt die Signalstärke am Installationsort. Bei zu geringer Signalstärke (ein Balken) können wir einen stabilen Betrieb des Sicherheitssystems nicht garantieren! Hier sollte das Gerät zumindest versetzt werden, da eine Neupositionierung selbst um 20 cm den Signalempfang deutlich verbessern kann.

Wenn auch nach der Umsetzung des Geräts die Signalstärke zu niedrig oder unstabil ist, verwenden Sie den Funk-Repeater ReX des Sicherheitssystems.

Berücksichtigen Sie bei der Wahl des Installationsortes den Abstand zwischen dem Integrationsmodul und verdrahteten Geräten oder Meldern – die Kabellänge sollte für den Anschluss ausreichend sein. Die maximale Länge des Signalkabels zum Anschluss eines Gerätes oder eines Melders beträgt 400 Meter (Kabelmaterial ist verkupfertes Aluminium, Querschnitt 0,22 mm²). Der Wert kann bei Verwendung anderer Kabeltypen abweichen. An anderen Kabeltypen wurden keine Tests durchgeführt.

MultiTransmitter-Installation

Vergewissern Sie sich vor der Montage des Integrationsmoduls, dass Sie den optimalen Standort gewählt haben und er diesem Handbuch entspricht!

Das Gehäuse ermöglicht die senkrechte Montage des Integrationsmoduls.

Installieren eines Moduls:

  1. Befestigen Sie das Gehäuse mit den beiliegenden Schrauben an mindestens zwei Befestigungspunkten auf der Fläche. Damit der Manipulationsschutz des Integrationsmoduls auf einen Demontageversuch funktionieren kann, muss das Gehäuse an der Stelle mit dem perforierten Abschnitt befestigt werden.
  2. Installieren Sie die MultiTransmitter-Karte im Gehäuse auf den Racks.
  3. Falls verfügbar, schließen Sie eine Notstrombatterie an. Schließen Sie nicht die externe Stromversorgung an!

    Wir empfehlen die Verwendung einer 12-V-Batterie mit einer Kapazität von 4 oder 7 Ah. Für solche Batterien sind spezielle Einschübe im Gehäuse vorgesehen. Sie können auch ähnliche Batterien mit einer anderen Kapazität und passender Größe verwenden, bei maximaler Ladezeit bis zum Vollladen von nicht mehr als 30 Stunden. Die maximale Batteriegröße für den Einbau in das Gehäuse beträgt 150 × 64 × 94 mm.

  4. Schließen Sie verdrahtete Melder und Geräte an das Integrationsmodul an. Schalten Sie das Integrationsmodul ein.
  5. Setzen Sie den Deckel auf das Gehäuse auf und befestigen Sie ihn mit den beiliegenden Schrauben.

Prüfen Sie nach der Installation unbedingt den Sabotagekontakt des MultiTransmitters in der Ajax App.

Installieren Sie das Integrationsmodul nicht an folgenden Orten:

  • Im Außenbereich.
  • In der Nähe von metallenen und reflektierenden Gegenständen, die das Funksignal dämpfen oder abschirmen können.
  • In Bereichen, in denen Temperatur und Luftfeuchtigkeit außerhalb der zulässigen Grenzen liegen.
  • In einer Entfernung von weniger als 1 Meter von der Hub-Zentrale.

Instandhaltung

Überprüfen Sie regelmäßig die Funktion des Integrationsmoduls. Reinigen Sie das Gehäuse bei Bedarf von Staub, Spinnweben und anderen Verunreinigungen. Verwenden Sie ein weiches, trockenes Tuch, das für die Pflege der Geräte geeignet ist. Verwenden Sie für die Reinigung des Geräts keine Mittel, die Alkohol, Aceton, Benzin und andere aktive Lösungsmittel enthalten.

Benachrichtigungen über Fehlfunktionen

Der MultiTransmitter kann Fehlfunktionen an die Überwachungszentrale der Sicherheitsfirma sowie über Push-Benachrichtigungen und SMS an die Benutzer melden.

Benachrichtigung Wert Aktion
Kontakt ist kurzgeschlossen, [device name] in [room name]

MultiTransmitter-Klemmen zum Anschluss des verdrahteten Geräts sind kurzgeschlossen.

Benachrichtigung erfolgt nur, wenn eine EOL NC Anschluß verwendet wird

Überprüfen Sie den Anschluss des verdrahteten Geräts oder Melders auf Kurzschluss.

Nachdem der Normalzustand der Klemmen wieder hergestellt ist, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung

Kontaktverlust, [device name] in [room name]

Der angeschlossene verdrahtete Melder wird abgerissen.

Benachrichtigung erfolgt nur, wenn eine EOL NO Anschluß verwendet wird

Überprüfen Sie den Anschluss des verdrahteten Geräts oder Melders an das Integrationsmodul
Externe Stromversorgung getrennt, [device name] in [room name] MultiTransmitter hat keine 100/240-V-Stromversorgung Prüfen Sie die externe Stromversorgung des Integrationsmoduls
Batterie entfernt, [device name] in [room name] Die Notstrombatterie ist vom MultiTransmitter abgeklemmt Überprüfen Sie den Anschluss der Notstrombatterie an das Integrationsmodul
Stromversorgungs-Anschluss der Melder ist kurzgeschlossen, [device name] in [room name] Einer der beiden Ausgänge der MultiTransmitter-Stromversorgung ist kurzgeschlossen

Überprüfen Sie den Stromversorgungsanschluss von verdrahteten Geräten oder Melder auf Kurzschluss.

Nachdem der Normalzustand der Klemmen wieder hergestellt ist, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung

Stromversorgungs-Anschluss des Feuermelders ist kurzgeschlossen,[device name] in [room name] Der Stromversorgungsausgang für Brandmelder des MultiTransmitters ist kurzgeschlossen

Überprüfen Sie den Stromversorgungsanschluss des verdrahteten Feuermelders auf Kurzschluss.

Nachdem der Normalzustand der Klemmen wieder hergestellt ist, erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung

Aufladen der Batterie dauert zu lange

Anzeige in Integrationsmodul-Status

MultiTransmitter-Batterie lädt länger als 40 Stunden Die Batterie ist höchstwahrscheinlich defekt. Bauen Sie eine andere Notstrombatterie ein

Feueralarme zurücksetzen

Lösen die am MultiTransmitter angeschlossenen Brandmelder einen Alarm aus, wird in der Ajax App die Aufforderung zum Zurücksetzen der Alarme angezeigt. Dadurch kehren die Melder in ihren normalen Zustand zurück und reagieren weiterhin auf einen Brand.

Wenn die Melder nach dem Feueralarm nicht zurückgesetzt werden, können sie nicht auf den nächsten Brand reagieren, da sie im Alarmmodus bleiben.

Es gibt zwei Möglichkeiten, Brandmelder zurückzusetzen:

  1. Durch Klicken auf die Schaltfläche in der Benachrichtigung in der App.
  2. Über das Menü MultiTransmitter: Tippen Sie auf den roten Knopf gegenüber dem Integrationsmodul.

Technische Daten

Anzahl der Anschlussmöglichkeiten für Alarm-/Manipulationszonen 18
Unterstützte Melder-Kontaktarten

NO (normal offen), NC (normal geschlossen) ohne Widerstand (R), EOL (NC und NO mit Widerstand)

Anschluss eines kabelgebundenen Melders oder Geräts an MultiTransmitter

Widerstand des EOL-Widerstandes Von 1 kΩ bis 7,5 kΩ
Verarbeitungsmodus für Alarmsignale Impuls oder Bistabil
Hauptstromversorgung 110 V bis 255 V, 50/60 Hz
Notfall-Stromversorgung 12 V=
Unterstützter Batterietyp 12-V-Batterie mit einem Vollladezyklus von bis zu 30 Stunden. Die maximale Batteriegröße für den Einbau in das Gehäuse beträgt 150 × 64 × 94 mm.
Empfohlener Batterietyp 12-V-Batterie mit einer Kapazität von 4 oder 7 Ah
Stromversorgung des Melders 12 V=, insgesamt bis zu 1 A für alle Melder-Stromversorgungsausgänge
Schutz gegen Demontage Manipulationsschutz
Funkkommunikationsprotokoll

Jeweller

Mehr erfahren

Funkfrequenzband 866,0 – 866,5 MHz
868,0 – 868,6 MHz
868,7 – 869,2 MHz
905,0 – 926,5 MHz
915,85 – 926,5 MHz
921,0 – 922,0 MHz
Abhängig von der Verkaufsregion.
Kompatibilität Funktioniert nur mit Ajax hubs und Funksignal-Repeater
Maximale Sendeleistung Bis zu 7,29 mW (25-mW-Grenze)
Funkreichweite

Bis zu 2000 m (Freifeld)

Mehr erfahren

Betriebstemperaturbereich Von -10°C bis +40°С
Betriebsfeuchtigkeit Bis zu 75%
Maße 196 × 238 × 100 mm
Gewicht 805 g
Lebensdauer 10 Jahre

Einhaltung von Standards

Komplettsatz

  1. MultiTransmitter
  2. Stromkabel
  3. 12-V-Batterie-Anschlusskabel
  4. Montagesatz
  5. Gehäuse
  6. Schnellstartanleitung

Garantie

Die Gewährleistung für die Produkte der „AJAX SYSTEMS MANUFACTURING“ LIMITED LIABILITY COMPANY gilt für 2 Jahre ab Kaufdatum.

Wenn das Gerät nicht richtig funktioniert, sollten Sie sich zunächst an den Kundendienst wenden. In 50 Prozent der Fälle können technische Probleme per Fernkommunikation gelöst werden!

Technischer Kundendienst: [email protected]

Sie brauchen Hilfe?

Hier finden Sie detaillierte Handbücher und Schulungsvideos zu allen Funktionen von Ajax. Außerdem stehen wird rund um die Uhr für Sie bereit, falls Sie die Hilfe eines technischen Spezialisten brauchen.