Welche Faktoren beeinträchtigen die Batterielebensdauer der MotionCam Outdoor

Veröffentlicht

Der MotionCam Outdoor Bewegungsmelder funktioniert bis zu 3 Jahre lang mit den vorinstallierten Batterien. Dieser Zeitraum verkürzt sich jedoch, wenn Sie ein kurzes Abfrageintervall zwischen der Hub-Zentrale und dem Melder oder eine hohe Fotoauflösung einstellen.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie die Batterielebensdauer der vorinstallierten Batterien berechnet wurde und wie diese von den Einstellungen und Nutzungsbedingungen des Melders beeinträchtigt wird.

Welche Batterien sind im Melder installiert?

Die MotionCam Outdoor wird mit vier CR123A-Batterien betrieben. Wir verwenden Panasonic Photo Batterie Lithium CR123AL/1 BP 3V/1400mAh. Diese Batterien sind wenig temperaturempfindlich und haben auch bis zur Betriebstemperaturgrenze des Melders von -25°C ausreichend Ladung.

Wie haben wir die Batterielebensdauer berechnet

Die Batterielebensdauer wurde mit den folgenden Melder- und Hub-Einstellungen berechnet:

  • Mittlere Empfindlichkeit des Melders
  • Aktivierte Eingangsverzögerung
  • 3 Fotos pro Alarm
  • Fotoauflösung von 320 × 176 Pixel
  • Abfrageintervall von 36 Sekunden zwischen der Hub-Zentrale und dem Melder
  • Aktivierter Abdecküberwachungsschutz

Wir sind davon ausgegangen, dass der Melder während der gesamten Batterielebensdauer 12 Fotos aufnimmt (6 bei Tageslicht und 6 mit IR-Beleuchtung). Im Dunkeln nimmt der Melder Fotos mit IR-Beleuchtung auf, was den Energieverbrauch für eine Fotoserie verdoppeln kann.

Wir haben angenommen, dass die Signalstärke zwischen der Hub-Zentrale und dem Melder 3 Balken aufweist. Je schwächer die Signalstärke zur Hub-Zentrale ist, desto länger wird das Funkmodul im Melder für die Übertragung eines Fotos verwendet.

Temperatur +23°C +10°C 0°C –10°C –25°C
Batterielebensdauer 3 Jahre 3 Jahre 2 Jahre und
10 Monate
2 Jahre und
9 Monate
2 Jahre und
6 Monate

Wie Systemeinstellungen die Batterielebensdauer beeinträchtigen

Je höher die Auflösung eines Fotos ist, desto mehr Zeit benötigt der Melder, um es zu übertragen. Ein Bild mit 640 × 352 Pixeln kann bis zu 4-mal mehr Strom verbrauchen als eines mit 320 × 176 Pixeln.

Wenn Sie das Abfrageintervall verkürzen, bedenken Sie, dass sich dies auf die Batterielebensdauer auswirkt, da der Melder das Funkmodul häufiger einschaltet, um mit der Hub-Zentrale zu kommunizieren.

Wenn die Eingangsverzögerung aktiviert ist, beträgt die Batterielebensdauer der MotionCam Outdoor 3 Jahre (bei einer Temperatur von +10°C bis +23°C). Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, löst der Melder aus, wenn eine Person den Erfassungsbereich betritt, nimmt Fotos auf, wartet aber bis zum Ende der Verzögerung, um sie an die Hub-Zentrale zu übertragen. Wenn das System vor Ablauf der Verzögerung unscharf geschaltet wird, wird der Alarm im System nicht ausgelöst. Wenn Sie die Eingangsverzögerung ausschalten, sinkt der Batterieverbrauch des Melders.

Andernfalls werden die Fotos an das Wachunternehmen und die Systembenutzer gesendet. Dadurch wird sichergestellt, dass bei aktivierter Eingangsverzögerung die Fotos den Moment zeigen, in dem der Eindringling den geschützten Bereich betreten hat, um den Einbruchsverlauf nachvollziehen zu können.

Wie berechne ich die Batterielebensdauer des Melders?

Die Batterielebensdauer der Ajax-Geräte wird von verschiedenen Faktoren beeinträchtigt: der Umgebungstemperatur, der Verbindungsstärke mit der Hub-Zentrale, dem Ort der Installation und den benutzerdefinierten Einstellungen.

Verwenden Sie den Rechner, um die Batterielebensdauer der Ajax-Geräte zu berechnen und um herauszufinden, wie lange die MotionCam mit den vorinstallierten Batterien in Ihrer Einrichtung funktioniert.

Wann Sie die Batterien wechseln sollten

Das System benachrichtigt über eine geringe Batterieladung und im Alarm- oder Sabotagefall leuchtet die LED des Melders auf und geht langsam aus.

MotionCam Outdoor kann bis zu 2 Monate lang nach Benachrichtigung über einen niedrigen Batteriestand weiter betrieben werden. Wir empfehlen jedoch, die Batterien auszutauschen, sobald Sie darauf hingewiesen werden. Verwenden Sie vorzugsweise Lithium-Batterien. Diese haben eine höhere Kapazität und sind weniger temperaturempfindlich.

So halten die Batterien der MotionCam länger:

  • Verwenden Sie die Standard-Bildauflösung. Erhöhen Sie die Auflösung nur dann auf 640 × 352 Pixel, wenn Ihnen die Bildinformationen nicht ausreichen.
  • Verkürzen Sie das Abfrageintervall zwischen der Hub-Zentrale und dem Melder nur, wenn es unbedingt notwendig ist.
  • Überlassen Sie die Installation der Geräte nur einem Fachmann. Dadurch werden Falschalarme und ein überflüssiger Energieverbrauch des Melders vermieden. Die Liste unserer Partner finden Sie hier.
  • Installieren Sie Melder nur an Orten, an denen der Signalpegel von Jeweller und Wings zwischen 2 und 3 Balken liegt.